Crash Bandicoot: Remaster-Versionen entstehen nicht bei Naughty Dog
Nachdem Sony Interactive Entertainment gestern mitgeteilt hatte, dass der Beuteldachs Crash in Form von Remastern auf die PlayStation 4 zurückkehren wird, hat man nun auch das zuständige Entwicklerteam angekündigt.
PS4

Im Rahmen der Sony-Pressekonferenz wurde gestern auch bestätigt, dass sich die Japaner und Activision auf eine Zusammenarbeit geeinigt haben, um den von vielen geforderten Beuteldachs Crash zurück auf die PlayStation 4 zu bringen.

So arbeite man ab sofort an „vom Grunde auf neu entwickelten Remaster-Versionen“ der Titel „Crash Bandicoot“, „Crash Bandicoot 2“ sowie „Crash Bandicoot 3: Warped“, die ursprünglich von Naughty Dog erschaffen wurden. Doch nun hat man auch bestätigt, dass das Activision-Studio Vicarious Visions die Entwicklung übernimmt.

Zuletzt hatte Vicarious Visions hauptsächlich Ableger der „Skylanders“-Reihe entwickelt und war hauptverantwortlich für „Skylanders: Superchargers“ sowie „Skylanders: Swap Force“.

Die Remaster-Versionen sollen 2017 für die PlayStation 4 erscheinen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.