Ready at Dawn: Neben De-Formers zwei weitere Spiele in Arbeit
Ready at Dawn hat mit "De-Formers" kürzlich ein neues Spiel angekündigt, das entgegen der Erwartung einiger Spieler kein Sequel von "The Order 1886" ist. Das hat allerdings nichts zu bedeuten, denn wie die Entwickler inzwischen bestätigt haben, sind hinter verschlossenen Türen zwei weitere Projekte in Arbeit. Einzelheiten gibt es noch nicht.

Der Shooter „The Order: 1886“ sollte einst zu den Vorzeigeprojekten der PlayStation 4 aufsteigen, was allerdings nur hinsichtlich der Grafik gelang. Das eigentliche Gameplay blieb zu oft auf der Strecke und der Titel verdonnerte die Käufer zu oft in die Rolle eines simplen Zuschauers. Aktuell arbeiten die Entwickler von Ready at Dawn an einem Projekt, das sich deutlich von „The Order: 1886“ unterscheidet. Dabei handelt es sich um „De-Formers“. Es ist ein Multiplayer-Arena-Brawler mit einem recht interessanten Ansatz, der euch stets eure Taktiken abwägen lässt. Weitere Informationen zu „De-formers“, das für PlayStation 4, Xbox One und PC erscheinen soll, halten wir hier für euch bereit.

Laut Andrea Pessino von Ready at Dawn ist der Titel nicht das einzige Spiel, das sich innerhalb des Unternehmens in Arbeit befindet. Von zwei weiteren Projekten ist die Rede, zu denen aber keine weiteren Informationen mitgeliefert wurden. Das lässt die Hoffnung aufkommen, dass bei Ready at Dawn auch an einem Tripple-A-Spiel gearbeitet wird – möglicherweise sogar an einem Nachfolger des mäßig erfolgreichen PS4-Shooters „The Order: 1886“. Nicht wenige Kritiker waren der Ansicht, dass das Setting reichlich Potential bietet, es aber spielerisch im Erstling kaum ausgeschöpft wurde. Das Spiel versetzt die Käufer in eine alternative Version Londons im viktorianischen Zeitalter des 19. Jahrhunderts.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.