Beyond Good & Evil 2: In die Pre-Production gestartet?
Offenbar nimmt die Entwicklung von "Beyond Good & Evil 2" langsam aber sicher an Fahrt auf. Wie Serien-Schöpfer Michel Ancel andeutete, startete das Langzeitprojekt endlich in die Pre-Production-Phase.

Bereits im Jahr 2008 gab Ubisoft der enttäuschenden Absatzzahlen des Erstlings bekannt, dass das Unternehmen an der „Beyond Good & Evil“-Marke festhalten wird und mit den Arbeiten an einem zweiten Teil begonnen hat.

In den Folgejahren versicherte uns der französische Publisher zwar immer wieder, dass an dem Projekt auch weiterhin festgehalten wird, mit handfesten Details oder ersten Screenshots und Gameplay-Videos wurde die wartende Community bis heute jedoch nicht bedacht. Dass so langsam aber sicher Bewegung in die Sache kommt, deutete vor wenigen Tagen Serien-Schöpfer Michel Ancel an.

Beyond Good & Evil 2: In die Pre-Production gestartet?

So bedankte sich dieser via Instagram bei Ubisoft für die Tatsache, dass er auch weiterhin an dem Titel arbeiten darf. Zudem veröffentlichte Ancel ein frisches Artwork, das eine junge Version von Jades Onkel Peyj zu zeigen schien und darauf hindeuten könnte, dass uns mit dem neuen „Beyond Good & Evil“ ein Prequel zum Erstling ins Haus stehen könnte.

Vor wenigen Stunden legte Ancel noch einmal nach und stellte auf Instagram ein weiteres Artwork zur Verfügung. Dieses wurde mit dem Schriftzug: „Endangered species – now saved – Game in pre-production – Stay tuned!“, was bedeutet, dass „Beyond Good & Evil 2“ offenbar endlich in die Pre-Production-Phase startete. Wann mit der offiziellen Enthüllung des Titels zu rechnen ist, ist aber weiter unklar.

Die gute Nachricht ist jedoch, dass Ubisoft dem Titel endlich grünes Licht erteilt und sich erfreulicherweise nicht dazu entschieden hat, die Arbeiten an diesem einzustellen.

beyond-good-and-evil-2-neu

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.