GTA 5 Online: Maßnahmen zur Entfernung von unrechtmäßig erlangtem Ingame-Geld
Rockstar Games hat mitgeteilt, dass das Unternehmen verschärfte "Maßnahmen zur Entfernung von unrechtmäßig erlangtem Ingame-Geld" eingeleitet hat. Spieler, die nicht ganz ehrlich waren, erhalten beim nächsten Login den Hinweis, dass die Geldmittel wieder reduziert wurden. Darauf verweist der "GTA 5"-Entwickler auf der offiziellen Supportseite.

Rockstar Games geht entschiedener gegen Spieler vor, die in „GTA 5 Online“ per Cheat und Co zu ungewöhnlich großen Reichtümern kommen. Auf der offiziellen Supportseite warnt das Unternehmen davor, dass einige Spieler beim Login in den Online-Modus von „Grand Theft Auto 5“ von einer entsprechenden Meldung begrüßt werden. Sie weist darauf hin, dass dem Spieler „unrechtmäßig erlangtes Ingame-Geld“ vom Konto entfernt wurde.

„Um das Spielgeschehen weiterhin für alle fair zu gestalten, haben wir unrechtmäßig erlangtes Ingame-Geld von Spieler-Konten entfernt“, so Rockstar Games in einem heute veröffentlichten Statement zu diesem Thema. Falls ihr die Nachricht erhalten habt, dass der Stand eures gemeinsamen Kontos angepasst wurde, dann wurden unrechtmäßige Geldmittel auf dem Konto gefunden.

Sofern ihr euer Geld rechtmäßig verdient habt, müsst ihr keinen Abzug befürchten. Das gilt auch bei einem Erwerb von GTA$ über sogenannte CashCards. Der Kontostand wird in diesem Fall nicht angepasst. „GTA$, die durch den Kauf von CashCards erworben werden, bleiben auf dem Konto und sind nicht von den Maßnahmen zur Entfernung von unrechtmäßig erlangtem Ingame-Geld betroffen“, so Rockstar Games.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.