Login

Nintendo Switch: Nintendo spricht über die 3DS-Kannibalisierung und Virtual Reality

Autor:
Nintendo Switch: Nintendo spricht über die 3DS-Kannibalisierung und Virtual Reality

Die Nintendo Switch wurde zwar mit einem umfangreichen Video angekündigt, das die Möglichkeiten der neuen Hardware im Detail vorstellt. So richtig einordnen können viele Spieler das System noch immer nicht. Nintendo hat in einem aktuellen Interview nochmals betont, dass mit dem Konsolen-Handheld-Mix weder die Wii U noch der 3DS ersetzt werden sollen. Und auch Virtual Reality wurde thematisiert.

Nintendos Präsident Tatsumi Kimishima hat sich in einem Interview mit den Redakteuren von Bloomberg ein weiteres Mal zum Konzept der kürzlich angekündigten Konsolen-Handheld-Mischung Nintendo Switch geäußert. In den vergangenen Tagen wurde nicht so recht deutlich, wie das Unternehmen die neue Hardware positionieren möchte. Ein Handheld sei es nicht, auch wenn das Konzept eher für eine mobile Nutzung spricht. Und für eine klassische Konsole scheint die Leistung etwas knapp bemessen zu sein. Detaillierte Informationen zu diesem Thema stehen aber noch aus.

Es bleibt dabei: 3DS soll nicht ersetzt werden

Auch Kimishima schafte es im besagten Interview nicht zweifelsfrei, die Nintendo Switch klar einzuordnen. Fest steht aber, dass die Hardware den 3DS nicht als Mobile-System ersetzen soll. Nachdem diese Strategie schon seit Monaten regelmäßig kommuniziert wird, sorgte der Präsident nochmals für eine Auffrischung. "Werden wir mit dem 3DS aufhören? Dank unserer Software wächst die 3DS-Hardware auch weiterhin. Also hat dieses Geschäft noch immer Schwung. Statt dass er von der Switch kannibalisiert wird, gehen wir davon aus, dass der 3DS eigenständig fortgeführt werden kann."

Tatsächlich gab Nintendo im Rahmen des jüngsten Geschäftsberichtes bekannt, dass im vergangenen Quartal 2,7 Millionen Exemplare des 3DS verkauft werden konnten. Würde das japanische Unternehmen signalisieren, dass der 3DS in absehbarer Zeit eingestellt wird, hätte das wahrscheinlich verheerende Auswirkungen auf die Verkäufe des Handhelds. "Wir wollen keinen Nachfolger für die Wii U oder den 3DS", so Kimishima. "Unser ursprüngliches Konzept liegt darin: 'Welche neue Erfahrung können wir erschaffen?' Und was wir gezeigt haben, war ein System, das ihr stationär verwenden aber auch mit nach draußen nehmen könnt, um mit anderen Leuten zu spielen."

Widmet sich Nintendo Virtual Reality?

Virtual Reality ist seit Monaten ein riesiges Thema. Während Sony bereits mit einer entsprechenden Hardware am Markt vertreten ist und Microsoft im Konsolenbereich vermutlich in einem Jahr auf den Zug aufspringen wird, macht die Nintendo Switch nicht den Eindruck, als wäre sie für derartige Erfahrungen geschaffen. Tatsächlich ist nicht damit zu rechnen, dass die Hardware zum Launch VR unterstützen möchte. Ausgeschlossen werden soll für die Zukunft aber nichts.


Nintendo Switch: Liegt die Standard-Größe der Cartridges bei 16 Gigabyte?

Einem aktuellen Bericht des Wall Street Journals zufolge soll die Standard-Größe der Cartridges, die auf Switch als Speichermedium zum Einsatz kommen, bei 16...

"Solltet ihr die Frage stellen, ob so etwas in der Zukunft möglich wäre, dann könnten wir sicherlich nicht nein sagen", so Kimishima. "Wenn es darum geht, wie es für das Gaming genutzt wird, dann ist es etwas, das wir uns anschauen müssen. Es hängt von unseren System-Spezifikationen ab. Ich kann nicht sagen, dass wir kein Interesse an Virtual Reality haben, da VR viele Möglichkeiten des Spielens bietet. Aber es hängt davon ab, welche Art von Software abgespielt werden kann." Welche Software tatsächlich einen Sinn macht, könne erst dann in Erfahrung gebracht werden, wenn sie wirklich erlebt wird. "Und unsere Spiele werden in der Regel eine sehr lange Zeit gespielt", heißt es abschließend.

Auch interessant

5   Kommentare  

Comments are closed.

Zum Thema

  • Arkane Studios: Stellenausschreibung deutet ein neues Projekt für Switch an

    vor 3 Tagen - Könnten die "Prey"- und "Dishonored"-Macher der Arkane Studios an einem Projekt für Nintendos Switch arbeiten? Eine aktuelle Stellenausschreibung des Studios ...
    0
  • Nintendo Switch: Zukünftig 20 bis 30 Indie-Neuveröffentlichungen pro Woche geplant

    vor 2 Wochen - In den vergangenen Monaten zeichnete sich ab, dass sich Indie-Titel auf Switch ungeheurer Beliebtheit erfreuen und sich auf Nintendos Konsolen-Handheld-Hybrid m...
    0
  • Nintendo Switch: Der Online-Service soll kontinuierlich ausgebaut werden

    vor 2 Wochen - Im September wird Nintendos kostenpflichtiger Online-Service auf Switch starten, der für knapp 20 Euro im Jahr abonniert werden kann. Nachdem sich Nintendo zul...
    0
  • Switch: Nintendo weiterhin an Cross Play interessiert

    vor 2 Wochen - Nintendo ist weiterhin daran interessiert, mit der Switch das sogenannte Cross Play zu unterstützen. Nach wie vor führt das Unternehmen Gespräche mit anderen...
    0
  • Nintendo Switch: Devolver Digital plant über ein Dutzend Ankündigungen für 2018

    vor 2 Wochen - Auch der auf Indie-Produktionen spezialisierte Publisher Devolver Digital möchte Nintendos Switch langfristig unterstützen. Wie es in einem aktuellen Tweet d...
    0