Xbox One: Microsoft senkt den Preis in Japan und schweigt zur Xbox One S
Wie Microsoft bekannt gab, wird der Preis der Xbox One in Japan erneut gesenkt. Ob und wann die Xbox One S Einzug im Land der aufgehenden Sonne halten wird, ist aber nach wie vor unklar.

Nachdem sich Microsoft in der vergangenen Konsolen-Generation noch um den japanischen Markt bemühte und diesen unter anderem mit exklusiven Rollenspielen vom Schlage eines „Lost Odyssey“ oder „Blue Dragon“ erobern wollte, scheinen die Redmonder dieses Mal von Anfang an akzeptiert zu haben, dass in Nippon für sie nichts zu holen ist.

Diese Entwicklung führte dazu, dass die Xbox One seit dem offiziellen Launch in Japan ein Nischendasein fristet und es wöchentlich auf Verkaufszahlen im niedrigen dreistelligen Bereich bringt. Ob die aktuelle Ankündigung aus dem Hause Microsoft daran etwas ändern wird, ist sicherlich zu bezweifeln.

Xbox One: Microsoft senkt den Preis in Japan

So gab Microsoft bekannt, dass der Preis der Xbox One in Japan mit sofortiger Wirkung gesenkt wird. Die Bundles mit der „Halo: The Master Chief Collection“ oder „Battlefield 1“ werden demnach ab sofort mit 259 Euro zu Buche schlagen. Das Bundle mit „The Division“ hingegen wird für umgerechnet rund 303 Euro erhältlich sein.

Zudem haben japanische Kunden ab sofort die Möglichkeit, das 500 Gigabyte-Modell der Xbox One, das bis zum 31. Dezember ohnehin vergünstigt angeboten wird, für 197 Euro zu erwerben. Es ist zu beachten, dass sich diese Angaben ausschließlich auf das Standard-Modell der Xbox One beziehen.

Ob und wann die Xbox One S in Japan veröffentlicht werden soll, ist nämlich weiterhin unklar. Möglicherweise führen die katastrophalen Verkaufszahlen in Nippon sogar dazu, dass Microsoft bei der Slim-Version komplett auf einen Launch in Nippon verzichtet. Warten wir die Entwicklung der kommenden Monate ab.

Quelle: DualShockers

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.