Deutscher Bundestag: Realisierung der weltweit größten Computer- und Videospielsammlung beschlossen
Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat die Realisierung der größten Sammlung für Computer- und Videospiele in Stein gemeißelt und dafür Mittel freigeschaufelt, die ab 2017 zur Verfügung gestellt werden.
All

Der Deutsche Bundestag hat den Aufbau der weltweit größten Computer- und Videospielsammlung beschlossen. Die nötigen Finanzmittel werden ab dem kommenden Jahr zur Verfügung gestellt. Mit diesem Schritt sollen die Bestände des Computerspielmuseums, der USK, des Zentrums für Computerspielforschung der Universität Potsdam und der Zentral- und Landesbibliothek Berlin in zwei Stufen zusammengelegt werden. Das Resultat ist die weltweit umfangreichste Sammlung mit mehr als 50.000 Spielen.

In der heutigen Pressemeldung heißt es: „In der ersten Phase soll 2017 eine gemeinsame digitale Datenbank geschaffen und öffentlich zur Verfügung gestellt werden. Danach sollen in einer zweiten Phase die Sammlungen an einem Standort auch physisch zusammengeführt und zur öffentlichen für Nutzung freigegeben werden. Die Stiftung Digitale Spielekultur organisiert und koordiniert das Projekt.“

Die Sammlung soll die einmalige Möglichkeit bietet, die Computerspielebestände der Projektpartner unter einem Dach zusammenzuführen und vorhandenes Fachwissen für deren Erschließung und Erhalt zu verbinden. „Mit einer effektiven und angemessenen Erschließung und einem wissenschaftlich fundierten Konzept zur Langzeiterhaltung wird somit ein wichtiger Baustein in der nationalen Bewahrungsstrategie des kulturellen Erbes gelegt und der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt.“

„Die Computerspielesammlung wird mit ihrem weltweit einzigartigen Bestand und der Expertise seiner Initiatoren zu einem international beachteten Leuchtturm für das Kulturgut Computerspiele werden. Der Deutsche Bundestag unterstreicht mit seiner Unterstützung die große Bedeutung der Bewahrung dieses kulturellen Erbes auch mit Blick auf den Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort Deutschland. Die Räume der Alten Münze in Berlin wären für eine solche Sammlung beispielsweise ein wunderbarer Standort“, so eine gemeinsame Erklärung von Johannes Kahrs (SPD) und Rüdiger Kruse (CDU).

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.