Fallout 4: Update 1.8 samt Mod-Support online – Update
Die Wartezeit hat endlich ein Ende: Wie Bethesda Softworks bekannt gab, wird die PlayStation 4-Version von "Fallout 4" in dieser Woche mit der Unterstützung von Modifikationen versehen.
PS4

Update: Das für die PS4-Version von „Fallout 4“ geplante Update 1.8 ist online und kann somit auf die Konsole geladen werden. Zudem gab Bethesda auf Twitter bekannt, dass mit dem nächsten Update der PS4 Pro-Support eingeführt wird.

Ursprüngliche Meldung: Zumindest auf der Xbox One sowie dem PC haben Spieler des Endzeit-Abenteuers „Fallout 4“ seit einer ganzen Weile die Möglichkeit, Modifikationen herunterzuladen und mit diesen ihre Spielerfahrung aufzupeppen.

In die Röhre schauten bisher leider die PlayStation 4-Nutzer. Aufgrund von Sonys technischen Vorgaben, dachte der verantwortliche Publisher Bethesda Softworks zwischenzeitlich sogar darüber nach, die Mod-Unterstützung für die PlayStation 4 komplett zu streichen. Schlussendlich gelang es den beiden Parteien jedoch, einen Kompromiss zu schließen.

Fallout 4: Mods ab dieser Woche auch für die PlayStation 4

Dieser besagt, dass bei Modifikationen für die PlayStation 4 keine externen Assets verwendet dürfen. Stattdessen dürfen Modder lediglich auf die Inhalte zurückgreifen, die im Hauptspiel von „Fallout 4“ beziehungsweise den verschiedenen Download-Erweiterungen an sich zu finden sind.

Wie sich einem frisch veröffentlichten Tweet von Bethesda Softworks entnehmen lässt, hat die Wartezeit der PlayStation 4-Besitzer in wenigen Tagen endlich ein Ende. So werden die Konsolen-Versionen von „Fallout 4“ in dieser Woche mit dem Update 1.8 bedacht, das laut offiziellen Angaben verschiedene Neuerungen und Optimierungen mit sich bringt.

Ebenfalls an Bord: Die Unterstützung von Modifikationen auf der PlayStation 4. Einen handfesten Termin spendierte dr US-Publisher dem Update 1.8 bisher jedoch nicht. Auch ein Change-Log lässt bisher noch auf sich warten.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.