Metro 3: Neues Spiel nach Metro 2035 – Update
Im kommenden Jahr wird ein neuer Shooter aus der "Metro"-Reihe veröffentlicht. Angekündigt wurde der Titel zwar nicht, allerdings lässt sich der recht handfeste Hinweis der Webseite von "Metro 2035" entnehmen. Offenbar setzt die Handlung des Spiels am jüngsten Roman an.

Die „Metro“-Reihe ist weiterhin aktiv. Das gilt nicht nur für die Romanvorlage von Dmitry Glukhovsky, auch an einem neuen Spiel wird gewerkelt. Das lässt sich der Webseite von „Metro 2035“ entnehmen. Es ist das neuste Werk des genannten Schriftstellers und zugleich das Finale der Trilogie. Im Fall des Videospiels, zu dem es keine weiteren Informationen gibt, wird grob auf eine Veröffentlichung im kommenden Jahr verwiesen. In den vergangenen Jahren kamen mit „Metro 2033“ und „Metro: Last Light“ bereits zwei Teile der Shooter-Reihe auf den Markt.

In der Timeline auf der offiziellen Seite heißt es: „2017: Das nächste Metro-Videospiel. Alles fügt sich zu etwas zusammen. Wo die Bücher ihre Story beenden, wird das Spiel ansetzen. Eine Ära der großen Entdeckungen liegt vor uns.“ Das heißt, die Handlung des neuen Spiels wird offenbar nach den Ereignissen von „Metro 2035“ angesiedelt sein.

4A Games hat die Entwicklung von „Metro 3“ (oder wie der Shooter auch immer heißen mag) bisher nicht angekündigt. Allerdings scheint die offizielle Enthüllung aufgrund der Erwähnung in der Timeline nur noch eine Formsache zu sein. Sobald Informationen zur Handlung und zu den unterstützten Plattformen eintreffen, lassen wir es euch wissen.

Update: Deep Silver hat sich inzwischen zu Wort gemeldet und betont, dass 2017 kein neues „Metro“-Spiel veröffentlicht wird. In einem offiziellen Statement heißt es: „Als exklusiver Rechteinhaber in Bezug auf Videospiele, die im Metro 2033-Universum angesiedelt sind, hat Deep Silver ambitionierte Pläne für die erfolgreiche Serie. Nur um die Erwartungen unserer Fans in die richtigen Bahnen zu lenken: Die Veröffentlichung des nächsten Metro-Spiels im Jahr 2017 zählt nicht dazu.“ Die erwähnte Timeline wurde inzwischen abgeändert.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.