Login

PS4 & Xbox One: EA geht weiterhin von einem starken Konsolenmarkt aus

PS4 & Xbox One: EA geht weiterhin von einem starken Konsolenmarkt aus

Im Zuge des aktuellen Geschäftsberichts ging Electronic Arts auf den Konsolenmarkt an sich ein und wies darauf hin, dass die Verantwortlichen intern von bis zu 100 Millionen verkauften Xbox One- und PS4-Konsolen bis Ende 2017 ausgehen.

Im Laufe des heutigen Tages erreichten uns bereits weitere Details aus dem Geschäftsbericht des kürzlich zu Ende gegangenen Quartals, in dem sich der japanische Publisher Capcom auch zum Konsolenmarkt an sich äußerte.

Wie das Unternehmen zu verstehen gab, geht man intern von bis zu 100 Millionen verkauften PlayStation 4-Konsolen im Jahr 2020 aus, während es die Xbox One laut Capcom auf knapp 50 Millionen verkaufte Einheiten bringen wird. Auch Electronic Arts ließ sich in Person von CFO Blake Jorgensen ein paar Worte zum Abschneiden des Konsolenmarkts in den kommenden Jahren entlocken.


Capcom: 100 Millionen PS4-Verkäufe bis 2020

Aufgrund der in Kürze erscheinenden PlayStation 4 Pro verkauft sich die aktuelle PS4 aktuell etwas schleppen, aber übergreifend betrachtet ist die Konsole seh...

PS4 & Xbox One: 100 Millionen verkaufte Konsolen bis Ende 2017?

Wie Jorgensen zu verstehen gibt, rechnet Electronic Arts damit, dass sich die installierte Hardware-Basis der beiden aktuellen Konsolen Xbox One und PlayStation 4 bis Ende des Kalenderjahres 2017 auf bis zu 100 Millionen Einheiten belaufen wird. "Unsere internen Schätzungen besagen weiterhin, dass bis zum Ende des Kalenderjahres rund 80 Millionen Konsolen verkauft werden. Bis zum Ende des nächsten Kalenderjahres werden es in etwa 100 Millionen sein", heißt es hier.

Den Löwenanteil der verkauften Konsolen dürfte wenig überraschend die PlayStation 4 stellen, die laut Sony mittlerweile mehr als 47 Millionen Mal ausgeliefert wurde. Weiter heißt es, dass sich Electronic Arts schon jetzt die beiden kommenden Konsolen PS4 Pro beziehungsweise Xbox Scorpio freut.

In wie weit diese dem Konsolenmarkt weiteren Aufschwung verleihen könnte, bleibt laut Jorgensen abzuwarten.

Quelle: VG247

Auch interessant

0   Kommentare  

Zum Thema

  • Electronic Arts: Patrick Söderlund verlässt das Unternehmen

    vor 2 Tagen - Patrick Söderlund, der zuletzt als Chief Design Officer von Electronic Arts seine Brötchen verdiente, wird das Unternehmen verlassen. Der EA-CEO Andrew Wilson...
    All
    1
  • EA Origin: Aufs Haus-Programm offenbar eingestellt

    vor 3 Wochen - Electronic Arts hat die "Auf's Haus"-Aktion, die PC-Spielern auf Origin kostenlose Spiele bescherte, offenbar beendet. Links oder Erwähnungen zum Programm wurd...
    PC
    1
  • Electronic Arts: Erfolg von A Way Out übertrifft interne Erwartungen – Publisher möchte auf neue Marken setzen

    vor 3 Wochen - In der aktuellen Finanzkonferenz hat Electronic Arts über den Erfolg von "A Way Out" und die Entwicklung neuer Marken gesprochen. Demnach sind die Investitione...
  • Electronic Arts: Der Publisher bekundet Interesse an Crossplay- und Free2Play-Projekten

    vor 3 Wochen - Im Zuge des aktuellen Geschäftsberichts sprachen die Verantwortlichen von Electronic Arts über verschiedene Themen. In Person von CEO Andrew Wilson bekundete...
  • EA Motive: Weiteres Spiel in Arbeit – Startete als Freizeitprojekt

    vor 1 Monat - Die Motive Studios von Electronic Arts haben mehrere Projekte gestartet. Auf eines dieser Spiele ging Jade Raymond inzwischen etwas genauer ein. Dabei handelt e...