Gears of War 4: Maps, tägliche Belohnungen und weitere Inhalte des Dezember-Updates enthüllt
In wenigen Tagen bekommt "Gears of War 4" das umfangreiche Dezember-Update spendiert. Wie sich einer aktuellen Ankündigung von The Coalition entnehmen lässt, bringt dieses zwei neue Mehrspieler-Maps und weitere Features mit sich.

Wie bereits vor einer Weile bestätigt wurde, arbeiten die Entwickler von The Coalition derzeit am umfangreichen Dezember-Update, mit dem verschiedene neue Inhalte den Weg in den Shooter „Gears of War 4“ finden werden.

Einer aktuellen Ankündigung des US-Studios lässt sich entnehmen, dass das besagte Content-Update ab dem 6. Dezember zur Verfügung stehen und unter anderem zwei neue Mehrspieler-Karten mit sich bringen wird. Hierbei haben wir es mit den beiden Maps „Speyer“ auf der einen beziehungsweise „Glory“ auf der anderen Seite zu tun, die sich in zwei frisch veröffentlichten Videos zeigen.

Gears of War 4: Weitere Details zum Dezember-Update

Die beiden neuen Mehrspieler-Karten können von Season-Pass-Inhabern ab dem 6. Dezember genutzt werden. In der öffentlichen Map-Rotation werden die Neuzugänge ab dem 13. Dezember zur Verfügung stehen. Dafür verabschieden sich „Gridlock“ und „Relic“ und können zukünftig nur noch von Besitzern des Season-Pass gespielt werden.

Allerdings wird das Dezember-Update nicht nur neue Maps mit sich bringen. Des Weiteren dürfen sich Windows 10-Nutzer auf die Möglichkeit freuen, „Gears of War 4“ zukünftig auch in einem vertikalen Splitscreen-Modus zu spielen. Hinzukommen tägliche Belohnungen, die für die nötige Langzeitmotivation sorgen sollen, sowie ein verbessertes visuelles Feedback beim Einsatz der Gnasher. Und dann wären da ja auch noch die Bonus-XP beziehungsweise Bonus-Credits für Inhaber des Season Pass.

Alle weiteren Details zum Dezember-Update von „Gears of War 4“ haben die kreativen Köpfe von The Coalition auf der offiziellen Website für euch zusammengefasst.

Quelle: Offizielle Website

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.