Hideo Kojima: Spiele und Filme werden verschmelzen
Hideo Kojima hat eine neue Vision. Er glaubt an eine Zukunft, in der Filme und Videospiele miteinander verschmelzen. Um vorbereitet zu sein, wurden im Studio erste Maßnahmen ergriffen. Der Fokus liege derzeit jedoch auf der Entwicklung von "Death Stranding".
All

Nachdem bei mehreren Spielen der vergangenen Jahre zugunsten einer kinoreifen Erzählung das Gameplay auf der Strecke blieb und die Käufer dieser Titel über weite Zeiträume hinweg zum Zuschauer degradiert wurden, klingt Hideo Kojimas neuste Vision fast wie eine Drohung. Laut seiner Einschätzung werden Spiele, Romane und Filme in Zukunft immer weiter verschmelzen. Und damit sein Studio, in dem derzeit am PS4-Spiel „Death Stranding“ gearbeitet wird, für diese Zukunft bereit ist, möchte man sich entsprechend vorbereiten. Für die aktuelle Produktion gilt dieser Ansatz offenbar noch nicht.

„Wir möchten dort sein, wenn die Zeit gekommen ist, um dabei behilflich zu sein, den Leuten eine neue Erfahrungen zu zeigen“, so Kojima. „Wir bereiten uns bereits für diese Zukunft vor. Aber zunächst konzentrieren wir uns auf unser kommendes Spiel. […] Die Leute sind in ihrem Leben sehr damit beschäftigt, eine Menge Dinge zu machen. Die Zeit, die bei der Wahl der Unterhaltungen und Medien zur Verfügung steht, schwindet. Immer mehr Leute suchen nach Medieninhalten, in denen die Elemente miteinander vereint werden.“

Ergänzend betonte Kojima: „Wenn wir einfach nur ein Spiel machen, dann ist es weniger wahrscheinlich, dass die Leute es wählen werden. Sie würden sich viel lieber mit etwas beschäftigen, das verschiedene Arten des Entertainments miteinander vereint. Das ist das, auf was wir unsere Bemühungen konzentrieren müssen.“ Zu den Spielen, die in der Vergangenheit mit einem ähnlichen Konzept auf den Markt kamen, zählt „Quantum Break“. Der Erfolg war überschaubar. Auch „The Order 1886“ blieb unter den Erwartungen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.