Login

Nintendo: Absatzzahlen zu Wii U und 3DS

Autor:
Nintendo: Absatzzahlen zu Wii U und 3DS

In einem Geschäftsbericht, der sich auf das vergangene Quartal bezieht, hat Nintendo aktualisierte Auslieferungszahlen zur Wii U und zum 3DS verraten. Zumindest die Wii U fand im Weihnachtsgeschäft recht wenige Abnehmer.

Nintendo hat den neusten Geschäftsbericht veröffentlicht und darin auch verraten, wie sich die Wii U und der 3DS bisher (Stand 31. Dezember 2016) verkauft haben. Die Wii U kommt demnach auf 13,56 Millionen Auslieferungen. Die Zahl der Spiele, die für die Konsole abgesetzt wurden, beträgt 96,52 Millionen.

Deutlich höhere Zahlen sehen wir beim 3DS, der bis zum genannten Tag auf 65,30 Millionen Auslieferungen kam. Und für die Handhelds wurden nicht weniger als 320,96 Millionen Spiele vertrieben. Das bedeutet, dass im vergangenen Quartal (Oktober bis Dezember 2016) etwa 200.000 Wii U und 3,73 Millionen 3DS an den Handel übergeben bzw. verkauft wurden.

Nintendo verdiente im vergangenen Quartal 64,67 Milliarden Yen. Das sind etwa 532 Millionen Euro. Der Umsatz sank hingegen um ein Fünftel auf 174 Milliarden Yen. Auch heißt es im jüngsten Geschäftsbericht, dass "Pokémon Sun" und "Pokémon Moon" für Nintendos 3DS-Handheld 14,7 Millionen Mal abgesetzt wurden.


Nintendo: Illegale ROMs über die Virtual Console verkauft?

Aktuell sieht sich Nintendo mit einem wenig erfreulichen Vorwurf konfrontiert. So geht aus einem Bericht aus dem Hause Eurogamer hervor, dass das japanische Unt...

Bei der Prognose für das bis Ende März laufende Geschäftsjahr senkte Nintendo die Erwartungen für das operative Ergebnis von 30 auf 20 Milliarden Yen. Das sind etwa 165 Millionen Euro. Zugleich rechnet Nintendo dank der aktuellen Yen-Schwäche und anderer Faktoren unter dem Strich mit einem Gewinn von 90 Milliarden Yen, was rund 740 Millionen Euro sind. Zuvor war von 50 Milliarden Yen die Rede.

Im März erscheint übrigens die Switch, die gleichzeitig eine Konsole und ein Handheld ist. Wie sich das neue System auf die Geschäftszahlen von Nintendo auswirken wird, erfahren wir erstmals in drei Monaten.

Auch interessant

0   Kommentare  

Zum Thema

  • Nintendo: Hält trotz schrumpfender Toys-to-Life-Verkäuft an den Amiibos fest

    vor 3 Wochen - In den vergangenen Monaten wurden verschiedene Toys-to-Life-Produkte wie ""Disney Infinity", "LEGO Dimensions" und "Skylanders" aufgegeben. Wie Nintendo bestät...
  • Nintendo: Europa erhält eine neue Führung

    vor 3 Wochen - Bei Nintendo Europa werden ein wenig die Stühle gerückt. Satoru Shibata kehrt nach Japan zurück, während Koji Miyake ab dem 1. Juli 2018 in Europa die Rol...
  • Nintendo: Das Mobile-Geschäft soll zum festen Standbein des Unternehmens werden

    vor 4 Wochen - In dieser Woche wird der 46-jährige Japaner Shuntaro Furukawa den Posten als Präsident von Nintendo übernehmen. Wie er in einem aktuellen Statement zu verst...
  • Nintendo: Reggie bezieht Stellung zum Thema Lootboxen

    vor 1 Monat - In einem aktuellen Statement sprach Reginald Fils-Aime, der Präsident von Nintendo of America, über das Thema Lootboxen. Wie er ausführt, steht der dem Ganze...
  • Nintendo: Aktienkurs nach E3-Direct-Präsentation gefallen

    vor 1 Monat - Die E3-Präsentation von Nintendo war für Spieler, Anleger und Analysten nicht allzu überzeugend. In der Folge sank der Aktienkurs von Nintendo um sechs Proze...
    0