Fallout 4: Performance-Analyse zur PS4 Pro-Version veröffentlicht
Vor wenigen Tagen wurde der PS4 Pro-Patch zu "Fallout 4" endlich veröffentlicht. Passend dazu traf nun die Performance-Analyse aus dem Hause Digital Foundry ein.
PS4

Zu den ersten Publishern, die seinerzeit die Unterstützung der PlayStation 4 Pro ankündigten, gehörten die Verantwortlichen von Bethesda Softworks.

Zum Leidwesen der wartenden Spieler wurde es bis vor Kurzem verdächtig still um den seinerzeit angekündigten PlayStation 4 Pro-Patch zum Endzeit-Rollenspiel „Fallout 4“. Erst vor wenigen Tagen wurde dieser endlich veröffentlicht und steht somit ab sofort zur Verfügung.

Fallout 4: Performance-Analyse zur PS4 Pro-Version veröffentlicht

Mit dem PlayStation 4 Pro-Patch hält unter anderem die native 1440p-Auflösung Einzug, die mittels der Checkerboard-Rendering-Technologie auf 4K hochskaliert wird. Freuen dürfen sich die „Fallout 4“-Spieler zudem auf eine erhöhte Darstellungsreichweite für Bäume, Gras, Objekte sowie NSCs und eine verbesserte volumetrische Beleuchtung.

Doch wir wirken sich die verschiedenen Verbesserungen des PlayStation 4 Pro-Updates auf das Gesamtbild beziehungsweise die Performance des Endzeit-Rollenspiels aus? Dieser Frage gehen die Kollegen und Technik-Experten von Digital Foundry im Zuge einer frisch veröffentlichten Performance-Analyse nach, in der unter anderem die allgemeine Framerate sowie der sogenannte Boost-Modus beleuchtet werden.

Riskiert also einen Blick.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.