Login

Phil Spencer: Fliegt nach Japan und spricht über die Xbox Scorpio

Autor:
Phil Spencer: Fliegt nach Japan und spricht über die Xbox Scorpio

In einer Twitter-Session wurden von Phil Spencer die Xbox Scorpio und auch die aktuellen Xbox-Plattformen thematisiert. Zudem betonte der Mann, dass "Call of Duty: Black Ops 2" in dieser Woche nicht in die Liste der abwärtskompatiblen Spiele aufgenommen wird.

Das Xbox-Oberhaupt Phil Spencer hat sich auf Twitter einmal mehr den Fragen der Spieler gestellt und dabei einige weitere Informationen ans Tageslicht gebracht. Zunächst betonte das Xbox-Oberhaupt, dass er sich in dieser Woche nach Japan begeben wird, um dort mit den Third-Party-Publishern zu sprechen. Laut seiner Aussage sei es großartig, "Final Fantasy 15" auf der neuen Konsole zu haben. Das Unternehmen möchte weitere Spiele dieser Art auf der eigenen Hardware sehen.

Im weiteren Verlauf seiner Frage-Antwort-Session erklärte Phil Spencer, dass es derzeit keine Pläne für ein neues "Crimson Skies" gibt. Allerdings sieht er das Setting durchaus als "cool" an. In der Zukunft könnte der Publisher etwas mit der Marke anstellen. "Call of Duty: Black Ops 2" wird es zwar auf die neue Konsole schaffen, aber nicht in dieser Woche. Auch das bestätigte Phil Spencer in Bezug auf die Abwärtskompatibiliät. Phil Spencer hat laut der eigenen Aussage keine Ahnung, wann der Launch erfolgen soll.

Auf Twitter ging Spencer auch auf die Veröffentlichung eines Baseballspiels ein, das er gerne von einem Third-Party-Entwickler auf der Xbox-Plattform sehen würde. Näher ins Detail ging der Mann nicht. Recht schwammig war auch seine Aussage zur Xbox Scorpio. Er selbst sei mit den Fortschritten sehr zufrieden, was vor allem für die Spiele gilt.


Xbox Scorpio und Exklusivspiele: Phil Spencer verspricht eines der besten Jahre ever

Der Xbox-Chef Phil Spencer ist der Überzeugung, dass 2017 eines der aufregendsten Jahre für Xbox One-Spieler und Windows 10-Nutzer wird. Unter anderem erschei...

Und noch eine Frage wurde beantwortet: Bei einstigen Xbox 360-Spielen sei es schwierig, nachträglich für einen 4K-Support zu sorgen, da nur selten Assets in dieser Auflösung vorliegen. Im Fall der aktuellen Xbox One-Spiele sei ein nachträglicher Support meist möglich. Das gilt vor allem dann, wenn der Titel dank der neuen Microsoft-Initiative auch für den PC veröffentlicht wurde.

Auch interessant

10   Kommentare  

Comments are closed.

Zum Thema

  • Microsoft: Ninja Theory und weitere Studios übernommen

    vor 1 Monat - Wie im Rahmen der E3 2018 mitgeteilt wurde, ist Microsoft fortan im Besitz weiterer Studios. Dazu zählen Undead Labs ("State of Decay") und Playground Games ("...
  • Microsoft: Insider spricht von mehreren neuen First-Party-Studios

    vor 1 Monat - Aktuellen Gerüchten zufolge soll Microsoft in den vergangenen Monaten gleich mehrere neue First-Party-Studios gegründet haben. Nähere Details nannte der für...
  • Microsoft: Möchte mit Kernmarken wie Halo oder Minecraft kreative Risiken eingehen

    vor 2 Monaten - Wie Matt Booty, Corporate Vice President der Microsoft Studios, in einem Interview bestätigte, möchte Microsoft zukünftig auch bei hauseigenen Kernmarken wi...
  • Microsoft: Angeblich Xbox-Support-Mitarbeiter durch kostenlose Helfer ersetzt

    vor 2 Monaten - Einem aktuellen Bericht zufolge hat sich Microsoft von Mitarbeitern getrennt, die zuvor mit dem Support beschäftigt waren. Offenbar mussten sie im Vorfeld unbe...
  • Microsoft auf der E3 2018: Die bisher größte E3 des Unternehmens

    vor 3 Monaten - Die E3-Pressekonferenz von Microsoft und die Show ansich sollen offenbar bisher nicht dagewesene Dimensionen erreichen. Das Unternehmen spricht von der bisher g...