The Division: Unsichtbarkeits-Glitch im PvP-Modus behoben
Mit einem Unsichtbarkeits-Glitch wurde der PvP-Modus des Online-Shooters "Tom Clancy's The Division" in den letzten Tagen nahezu unspielbar. Doch nun haben die Entwickler den Fehler behoben.

Ubisoft und die zuständigen Entwickler von Massive Entertainment haben nun einen weiteren serverseitigen Patch für den Online-Shooter „Tom Clancy’s The Division“ veröffentlicht. Mit diesem behebt man hauptsächlich ein großes Problem, das in den vergangenen Tagen im PvP-Modus aufgetaucht war.

Mit einem sogenannten „Caspar Glitch“ konnten sich die Spieler nämlich unsichtbar machen und die Gegner mühelos ausschalten. Dadurch war der Spielmodus in den letzten Tagen größtenteils unspielbar. Der neueste Hotfix soll dieses Dilemma jedoch wieder in den Griff bekommen haben. Dieser wurde im Rahmen der Wartungsarbeiten auf den Servern aufgespielt.

Desweiteren haben die Entwickler mitgeteilt, dass man bereits mit Hochdruck an dem nächsten Client-Update arbeitet. Das Update 1.7 soll im Sommer veröffentlicht werden und einige größere Änderungen mit sich bringen. So wird man den Nimble-Holster, die Suchermine, das Wanken der Waffen, das erweiterte Magazin, Letztes Gefecht und mehr überarbeiten.

Somit können sich die Spieler schon einmal darauf einstellen, dass die Entwickler in den kommenden Monaten einmal mehr zahlreiche Verbesserungen ins Spiel bringen werden.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.