The Witcher 4: Nachfolger liegt laut CD Projekt im Bereich des Möglichen
Ursprünglich wurde die "The Witcher"-Reihe als Trilogie konzipiert. Dies hält die Verantwortlichen von CD Projekt laut eigenen Aussagen jedoch nicht davon ab, intern offen über einen möglichen vierten Teil zu sprechen.

Mit dem Fantasy-Rollenspiel „The Witcher 3: Wild Hunt“ lieferten die polnischen Entwickler von CD Projekt nicht weniger als einen der erfolgreichsten Titel des Jahres 2015 ab.

Unter dem Strich bescherte das letzte große Abenteuer von Geralt dem Unternehmen einen Gewinn in Höhe von mehr als 235 Millionen Euro. Verständlich also, dass intern über weitere „The Witcher“-Abenteuer nachgedacht wird. Auch wenn zur Zeit die Arbeiten an CD Projekts neuestem Projekt „Cyberpunk 2077“ im Mittelpunkt stehen, wird über ein mögliches „The Witcher 4“ intern definitiv gesprochen.

The Witcher 4: Ein Nachfolger ist laut CD Projekt definitiv möglich

Darauf wiesen die Verantwortlichen von CD Projekt im Rahmen eines Management-Meetings hin. Denn auch wenn „The Witcher“ ursprünglich als Trilogie geplant war, spreche nichts dagegen, die Welt beziehungsweise das zugrunde liegende Universum noch einmal zu besuchen – ganz im Gegenteil.

„The Witcher wurde als Trilogie konzipiert und eine Trilogie kann logischerweise keinen vierten Teil haben oder? Wir lieben diese Welt. Wir haben 15 Jahre unserer Leben und viel Geld darin investiert. Also denken wir auch darüber nach, einen vierten Teil zu machen“, so CD Projekt.

Als offizielle Ankündigung von „The Witcher 4“ solltet ihr diese Aussagen aber natürlich nicht verstehen.

Quelle: GameSpot

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.