Login

Nintendo: Genyo Takeda verlässt das Unternehmen

Nintendo: Genyo Takeda verlässt das Unternehmen

Wie das japanische Unternehmen bekannt gab, wird Genyo Takeda Nintendo Ende Juni verlassen. Es gilt als sicher, dass der mittlerweile 68-jährige, der maßgeblich an Konzepten wie dem Analog-Stick oder der Wii beteiligt war, anschließend in den Ruhestand geht.

Zu den bekanntesten Köpfen von Nintendo gehört sicherlich der mittlerweile 68-jährige Japaner Genyo Takeda, der für Nintendos Integrated Research & Development-Sparte verantwortlich ist und das Unternehmen als technischer Direktor in wichtigen Fragen unterstützt.

Bereits in den Achtziger Jahren gehörte Takeda zu den wichtigsten Köpfen von Nintendo und setzte sich unter anderem für ein neues Konzept ein, mit dem dafür gesorgt wurde, dass Spielstände auf den Modulen des NES gespeichert werden können. In den Neunziger Jahren hingegen war er maßgeblich an der Entwicklung des Analog-Sticks beteiligt, mit dem Nintendo 3D-Titel massentauglich machte.


Nintendo: 2,74 Millionen Switch-Konsolen abgesetzt

Wie sich dem aktuellen Geschäftsbericht von Nintendo entnehmen lässt, wurde die Switch bisher 2,76 Millionen Mal ausgeliefert. Auch der Software-Absatz läuf...

Nintendo: Genyo Takeda geht wohl in den Ruhestand

Auch die erfolgreiche Wii, die sich weltweit mehr als 100 Millione Mal verkaufte, ging auf den internen Einsatz von Takeda zurück. So pochte dieser darauf, dass es nur wenig Sinn mache, einen leistungsstarken Nachfolger zum GameCube zu veröffentlichen. Stattdessen sollte der Schlüssel zum Erfolg in einem innovativen Konzept liegen. Die Idee der Wii war geboren.

Einer aktuellen Mitteilung aus dem Hause Nintendo zufolge wird Takeda das Unternehmen am 29. Juni nach 36 Jahren verlassen. Wohin ihn sein Weg als nächstes führt, wurde zwar nicht bestätigt, allerdings wird davon ausgegangen, dass der mittlerweile 68-jährige in den wohlverdienten Ruhestand gehen wird.

Zu seinem Nachfolger wurde Ko Shiota, bisher Executive Officer und General Manager of Platform Technology Development (PTD), auserkoren.

Quelle: Nintendo

Auch interessant

0   Kommentare  

Zum Thema

  • Nintendo: Hält trotz schrumpfender Toys-to-Life-Verkäuft an den Amiibos fest

    vor 3 Wochen - In den vergangenen Monaten wurden verschiedene Toys-to-Life-Produkte wie ""Disney Infinity", "LEGO Dimensions" und "Skylanders" aufgegeben. Wie Nintendo bestät...
  • Nintendo: Europa erhält eine neue Führung

    vor 3 Wochen - Bei Nintendo Europa werden ein wenig die Stühle gerückt. Satoru Shibata kehrt nach Japan zurück, während Koji Miyake ab dem 1. Juli 2018 in Europa die Rol...
  • Nintendo: Das Mobile-Geschäft soll zum festen Standbein des Unternehmens werden

    vor 4 Wochen - In dieser Woche wird der 46-jährige Japaner Shuntaro Furukawa den Posten als Präsident von Nintendo übernehmen. Wie er in einem aktuellen Statement zu verst...
  • Nintendo: Reggie bezieht Stellung zum Thema Lootboxen

    vor 1 Monat - In einem aktuellen Statement sprach Reginald Fils-Aime, der Präsident von Nintendo of America, über das Thema Lootboxen. Wie er ausführt, steht der dem Ganze...
  • Nintendo: Aktienkurs nach E3-Direct-Präsentation gefallen

    vor 1 Monat - Die E3-Präsentation von Nintendo war für Spieler, Anleger und Analysten nicht allzu überzeugend. In der Folge sank der Aktienkurs von Nintendo um sechs Proze...
    0