Login

Nintendo Switch: 906.000 verkaufte Konsolen in den USA – Zelda Breath of the Wild erreicht 1,3 Millionen Verkäufe

Nintendo Switch: 906.000 verkaufte Konsolen in den USA – Zelda Breath of the Wild erreicht 1,3 Millionen Verkäufe

Die Verantwortlichen von Nintendo of America haben nun die offiziellen Verkaufszahlen der Nintendo Switch und des Launch-Titels "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" enthüllt. Die genannten Zahlen gelten jedoch lediglich für den amerikanischen Markt.

Die Verantwortlichen von Nintendo of America haben in einer Pressemitteilung nun die ersten offiziellen Verkaufszahlen der Nintendo Switch für den amerikanischen Markt enthüllt.

Erfolgreichster Konsolenstart der Nintendo-Geschichte

Demnach konnte die Nintendo Switch im März 2017 mehr als 906.000 Einheiten verkaufen. Die Nintendo Wii U konnte seinerzeit in der Launch-Periode 890.000 Einheiten absetzen. Dies galt jedoch für einen Zeitraum von 41 Tagen anstelle der 29 Tage für die Nintendo Switch. Somit ist die Nintendo Switch nun auch offiziell die in Amerika am schnellsten verkaufte Konsole der Nintendo-Geschichte.

Darüber hinaus konnte sich auch der Launch-Titel "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" besonders gut verkaufen. Das neueste Abenteuer der langlebigen Reihe konnte im März insgesamt 1,3 Millionen Exemplare absetzen. Dabei entfallen mehr als 925.000 Einheiten auf die Nintendo Switch. Knapp 460.000 Exemplare wurden wiederum für die Nintendo Wii U verkauft.

Somit konnte "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" auf der Nintendo Switch eine Attach-Rate von über 100 Prozent erreichen. Dies führt das Unternehmen darauf zurück, dass mehrere Spieler zwei Exemplare gekauft haben. So hätten sie bei der Limited Edition zugeschlagen und eine zweite Kopie zum Spielen zusätzlich gekauft. Dadurch ist "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" der am schnellsten verkaufte Nintendo-Launch-Titel aller Zeiten und zugleich das am schnellsten verkaufte Spiel der "The Legend of Zelda"-Reihe.


Nintendo Switch: Virtual Reality ist für Nintendo weiterhin ein Thema

In einem aktuellen Interview räumte Nintendos Shinya Takahashi ein, dass derzeit keine Virtual-Reality-Unterstützung für das neue System Switch geplant ist....

Nachfrage kann immer noch nicht erfüllt werden

"Nintendo strebt stets danach den Kunden etwas spaßiges, neues und unterschiedliches anzubieten", sagte Reggie Fils-Aime, Präsident und COO von Nintendo of America. "Mit den mehreren Spielarten und den innovativen Funktionen der Joy-Con Controller bietet die Nintendo Switch einzigartige Erfahrungen, die die Leute überall mit hinnehmen und mit jedem teilen können."

Allerdings betont Nintendo of America noch einmal, dass die Liefermenge derzeit noch nicht mit der hohen Nachfrage mithalten kann. Deshalb arbeitet man derzeit mit Hochdruck daran sicherzustellen, dass jeder ein System erhalten kann. Zu guter Letzt erinnert man daran, dass "Mario Kart 8 Deluxe" am 28. April 2017 erscheinen wird. Zudem werden im Sommer "ARMS" und "Splatoon" den Weg auf die Nintendo Switch finden.

Die weltweiten Verkaufszahlen der Nintendo Switch und andere Finanzdetails möchte das Unternehmen am 27. April 2017 mitteilen. Denn dann wird man die Einnahmen des Fiskaljahres enthüllen.

Auch interessant

4   Kommentare  

  • JahJah

    hoffentlich bleibt das so, dann interessieren sich auch die ganzen third party Studios für und bringen wieder mal den ein oder anderen guten multi drauf (nicht nur den Indie ….)!


  • LDK-Boy

    Zum Release der Switch haben wohl nur die Hardcore Nintendo Fans zugegriffen. Wenn der Erfolg anhalten soll dann muss Nintendo liefern liefern liefern….. Ich hoffe auf eine starke E3.


Comments are closed.

Zum Thema

  • Nintendo Switch: Zukünftig 20 bis 30 Indie-Neuveröffentlichungen pro Woche geplant

    vor 1 Woche - In den vergangenen Monaten zeichnete sich ab, dass sich Indie-Titel auf Switch ungeheurer Beliebtheit erfreuen und sich auf Nintendos Konsolen-Handheld-Hybrid m...
    0
  • Nintendo Switch: Der Online-Service soll kontinuierlich ausgebaut werden

    vor 1 Woche - Im September wird Nintendos kostenpflichtiger Online-Service auf Switch starten, der für knapp 20 Euro im Jahr abonniert werden kann. Nachdem sich Nintendo zul...
    0
  • Switch: Nintendo weiterhin an Cross Play interessiert

    vor 1 Woche - Nintendo ist weiterhin daran interessiert, mit der Switch das sogenannte Cross Play zu unterstützen. Nach wie vor führt das Unternehmen Gespräche mit anderen...
    0
  • Nintendo Switch: Devolver Digital plant über ein Dutzend Ankündigungen für 2018

    vor 2 Wochen - Auch der auf Indie-Produktionen spezialisierte Publisher Devolver Digital möchte Nintendos Switch langfristig unterstützen. Wie es in einem aktuellen Tweet d...
    0
  • Nintendo Switch: Monitor-Brille lässt euch auf einem 120 Zoll-Bildschirm spielen

    vor 2 Wochen - Für die Nintendo Switch wurde eine Monitor-Brille angekündigt, die zum Preis von umgerechnet rund 176 Euro im September den japanischen Handel erreichen soll....
    0