Project CARS 2: Rallycross ist als neue Disziplin vertreten – Trailer und Bilder
Bandai Namco Entertainment und die Slightly Mad Studios haben nun offiziell bekanntgegeben, dass die kommende Rennsimulation "Project CARS 2" auch erstmals den Rallycross zu bieten haben wird.

Die Verantwortlichen von Bandai Namco Entertainment und Slighty Mad Studios haben nun bekanntgegeben, dass die kommende Rennsimulation „Project CARS 2“ auch Rallycross als weitere Disziplin zu bieten haben wird. Passend dazu hat man auch einen neuen Trailer bereitgestellt, den wir unterhalb des Artikels für euch eingebunden haben.

Eine authentische Rallycross-Erfahrung

In einer offiziellen Pressemitteilung heißt es: „Rallycross zählt zu den spannendsten sowie actionreichsten Motosportarten der Welt und wird mit einer Vielzahl an Strecken, lizensierten Wagen und allem was dazu gehört Teil von Project CARS 2 sein, das Ende 2017 erscheint. Beim Rallycross holen Superstar-Fahrer alles aus ihren lauten, feuerspuckenden Motoren mit 600 Pferdestärken raus, während die Arena vollgepackt mit jubelnden Fans ist. Ein lauter und harter Sport, bei dem Autos mit der weltschnellsten Beschleunigung Sprünge von über 20m hinlegen und Rad an Rad im Schmutz und auf Asphaltstrecken gegeneinander antreten.“

Die Spieler können in „Project CARS 2“ authentische Mechaniken, eine unübertroffene Wiedergabetreue und überlegene Fahrdynamiken erwarten. Gemeinsam mit dem legendären Team OMSE kann man sich in die Rallycross-Action stürzen. Als Berater für den Rallycross-Modus haben die Entwickler die beiden Rennfahrer Mitchell deJong und Oliver Eriksson von Honda Factory Global Rallycross ins Boot geholt.

Dank einer technischen Partnerschaft mit OMSE kann man offiziell lizensierte Fahrzeuge und Strecken erwarten. Unter anderem werden die Strecken DirtFish und Daytona in den USA, Lånkebanen in Norwegen und Lydden Hill in Großbritannien mit von der Partie sein, wenn „Project CARS 2“ Ende des Jahres für die PlayStation 4, Xbox One und den PC erscheint.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.