Gearbox: Stellt komplette Abschlussklasse für ein VR-Projekt ein
Das "Borderlands"-Studio Gearbox Software bietet einer komplette Abschlussklasse der GMU Guildford einen Job an. Beim Entwickler soll ein Team entstehen, in dem die 16 Absolventen an einem neuen VR-Projekt arbeiten können.

Gearbox Software, wo in den vergangenen Jahren unter anderem die Spiele der „Borderlands“-Reihe entstanden, möchte in den Virtual Reality-Markt vorstoßen. Bei der Beschaffung des nötigen Personals geht das Unternehmen Berichten zufolge einen etwas ungewöhnlichen Weg. Gearbox hat einer kompletten Abschlussklasse der SMU Guildhall bestehend aus 16 Studenten einen Job im Studio angeboten.

Bei der SMU Guildhall handelt es sich um eine Universität, die ein renommiertes Ausbildungsprogramm im Bereich der Spieleentwicklung zu bieten hat. Davon war Gearbox bei der Abgabe dieses Angebotes offenbar überzeugt. Die 16 Studenten werden ihren Abschluss voraussichtlich am 20. Mai 2017 erlangen und können bei Gearbox die Nachforschung und die Entwicklung im Bereich der Virtual Reality-Erfahrungen übernehmen. Der Gearbox Senior Software Producer Brian Burleson zeigte sich persönlich für die anstehende Masseneinstellung verantwortlich.

„Die Qualität der Ausbildung und die Erfahrung der Guildhall Studenten haben den Gearbox Software Senior Producer, Brian Burleson, und mich selbst dazu gebracht, ein neues Team um die 16 Studenten herum aufzubauen, die in Guildhall ihren Abschluss machen. Künstler, Programmierer, Designer und Produzenten werden in diesem Monat in unserer Hauptniederlassung die Arbeit an einem wichtigen Virtual Reality-Projekt aufnehmen“, so der Studio-Chef Randy Pitchford.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.