Marvel: Kommende Spiele könnten auch eine VR-Unterstützung erhalten
Marvels Bemühungen im Videospielbereich werden nun nach und nach verstärkt. Nun haben die Verantwortlichen des Unternehmens betont, dass man zukünftig auch an Virtual Reality-Spielen und -Erfahrungen arbeitet.

Seit dem vergangenen Jahr hat Marvel damit begonnen auch im Videospielbereich mehr Wert auf die Qualität der hauseigenen Produkte zu legen. Von den klassischen Versoftungen zu verschiedenen Kinofilmen hat sich das Unternehmen inzwischen distanziert und sich stattdessen dazu entschlossen mit neuen Partnern qualitativ hochwertige und unabhängige Produktionen zu verwirklichen.

Unter anderem arbeiten Sony Interactive Entertainment und Insomniac Games an einem neuen „Spider-Man“-Videospiel, während Square Enix, Crystal Dynamics sowie Eidos Montréal ein „The Avengers“-Projekt in der Mache haben. Zudem hatte Telltale Games bereits damit begonnen ein Episoden-Adventure zu „Guardians of the Galaxy“ auf den Markt zu bringen. Desweiteren wird im September mit „Marvel vs. Capcom Infinite“ ein neues Beat’em Up erscheinen.

In einem aktuellen Interview mit GameSpot hat nun Jay Ong, Senior Vice President of Games and Innovation bei Marvel, über die Zukunft des Unternehmens und die Vorstöße im Virtual Reality-Sektor gesprochen. Demnach plant das Unternehmen durchaus VR-Projekte zu realisieren. Laut Ong habe sich Marvel Ende des vergangenen Jahres konkret mit der VR-Technologie befasst. Dabei sei man auf „sehr unglaubliche Möglichkeiten“ gestoßen, die „wirklich sehr coole Erfahrungen“ ermöglichen könnten.

Die Marvel-Spiele sollen zu den besten Titeln gehören

Ong wurde auch darauf angesprochen, wann man mit ersten Informationen zu diesen Projekten rechnen kann. Dazu sagte er: „Bald. Es befinden sich wirklich Sachen in Arbeit, aber wir sind noch nicht bereit sie jetzt anzukündigen.“ Doch was wird man in Zukunft von Marvel erwarten können?

„Erwartet unbedingt einige Ankündigungen in VR, das ist etwas, auf das wir wirklich gespannt sind. Ich denke, dass unsere Fans ausrasten werden. […] Wir sehen VR in der gleichen Art, in der wir die anderen Plattformen betrachten ─ in Bezug auf ‚Wenn du etwas machen möchtest, dann musst du etwas wahrlich Herausragendes machen'“, so Ong im Weiteren.

Desweiteren erinnert sich Ong daran, dass Marvel 2014 noch davon geträumt hatte großartige Konsolenspiele und großartige Mobile-Spiele zu entwickeln, die die Charts aufmischen können. Dies sei damals „irrational und verrückt“ gewesen, aber die eigenen Marken seien nun sehr stark, weshalb die Träume Realität werden.

„In VR haben wir die gleiche Ambition. Wir denken, wenn wir dort etwas machen, dann sollte es nicht nur deshalb sein, weil es etwas Neues ist. Es sollte etwas sein, das die Plattform definiert, das die Erfahrung definiert. Sicherlich wollen wir darauf bauen, dass Spider-Man eines der besten Spiele auf der Plattform sein wird, wenn es erscheint, und wenn Avengers erscheint, wird es eines der besten Spiele auf den Plattformen sein. Wir denken, dass unsere Bemühungen in VR ebenso sein werden“, stellte Ong abschließend klar.

Da stellt sich die Frage: Welche Marvel-Superhelden würdet ihr gerne in VR in Aktion erleben? Schreibt uns dies in die Kommentare.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.