Diablo 3: Totenbeschwörer-DLC und Update 2.6.0 veröffentlicht
Wie kürzlich von offizieller Seite bestätigt, steht ab sofort der "Rückkehr des Totenbeschwörers" genannte DLC zum Action-Rollenspiel "Diablo 3" bereit. Darüber hinaus wurden das Update 2.6.0 und die sogenannte Eternal Collection veröffentlicht.

In einer aktuellen Mitteilung wiesen die Entwickler von Blizzard Entertainment noch einmal darauf hin, dass der vor einigen Wochen angekündigte „Rückkehr des Totenbeschwörers“-DLC zu „Diablo 3“ ab sofort auf allen Plattformen zur Verfügung steht.

Wie es der Name der 14,99 Euro teuren Download-Erweiterung bereits andeutet, umfasst diese unter anderem die neue Klasse in Form des Totenbeschwörers. Hinzukommen entsprechende Ausrüstungs-Sets und mehr. Wer „Diablo 3“ bisher nicht sein Eigen nennen sollte, hat auf den beiden Heimkonsolen Xbox One und PlayStation 4 ab sofort die Möglichkeit, zur sogenannten Eternal Collection zu greifen.

Diese umfasst das Hauptspiel, die „Reaper of Souls“-Erweiterung und den „Rückkehr des Totenbeschwörers“-DLC. Abschließend weist Blizzard Entertainment darauf hin, dass auf allen drei Plattformen ein neues Update wartet, das „Diablo 3“ auf die Version 2.6.0 hebt. Anbei der offizielle Change-Log zum neuen Patch.

Diablo 3: Das Update 2.6.0 im Detail

  • Neue Klasse: Totenbeschwörer: Als Meister der dunklen Künste gebietet ihr über die Mächte von Leben und Tod, um das Gleichgewicht wiederherzustellen. Totenbeschwörer sind mächtige Zauberwirker, die ihre Gegner mit Flüchen und wiederbelebten Dienern vernichten – und mit einer hörigen Armee von Untoten. Die Spielweise dieser neuen Klasse konzentriert sich auf die rohen Bausteine des Lebens: Blut und Knochen.
  • Neue Gegenstände für den Totenbeschwörer: Neben vier klassenexklusiven Sets mit einer jeweils eigenen Thematik wurden über 30 neue legendäre Gegenstände für den Totenbeschwörer hinzugefügt. Für jedes der neuen Sets wurden ausserdem Setportale hinzugefügt, in denen ihr euer Geschick auf die Probe stellen könnt.
  • Neues Feature: Herausforderungsportale: Probiert neue Builds von anderen Spielern in einem sich wöchentlich ändernden Dungeon aus. Ihr könnt, ähnlich wie beim Abenteuer- und Kampagnenmodus, im Hauptbildschirm auf sie zugreifen.
  • Neue Zonen: Die Moore & Der Tempel der Erstgeborenen: Die von Nebel eingehüllten Moore und der dunkle Tempel der Erstgeborenen können über einen neuen Wegpunkt auf der Karte zum 2. Akt im Abenteuermodus erkundet werden.
  • Neue Kopfgelder: Schicksalssphären: Im Abenteuermodus gibt es vier neue Wegpunkte. Jeder von ihnen bietet euch neue Kopfgelder. Diese Schicksalssphären sind die unvorhergesehenen Folgen des Kampfes zwischen den Nephalem und Diablo in den Hohen Himmeln.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.