Login vorübergehend deaktiviert.

Direct Reality: Microsoft beantragt Markenschutz

Autor:
Direct Reality: Microsoft beantragt Markenschutz

Microsoft hat vor ein paar Tagen Markenschutz für "Direct Reality" beantragt. Allerdings ist nicht zweifelsfrei klar, was das Unternehmen damit vorhat. Eine Verbindung zu HoloLens wird vermutet, jedoch möchte sich Microsoft auch dem VR-Markt öffnen.

In Bezug auf Virtual Reality hat Microsoft in den vergangenen Monaten etwas zurückhaltend agiert, was aber nicht bedeutet, dass sich die Redmonder diesem Thema nicht annehmen. In Partnerschaft mit einigen Hardware-Herstellern wurden vor nicht allzu langer Zeit mehrere VR-Brillen für Windows 10 angekündigt, die möglicherweise auch in Kombination mit der Xbox Scorpio zum Einsatz kommen können. Zudem arbeitet das Unternehmen seit Jahren an der AR-Brille HoloLens.

Dennoch ist nicht ganz klar, für was Microsoft die Bezeichnung "Direct Reality" schützen ließ. Der entsprechende Markenschutz wurde am 2. Juni 2017 eingereicht und deckt die Bereiche "computer game software", "computer software for holographic applications" und "online computer game software" ab. Recht wahrscheinlich klingt ein Zusammenhang mit der AR-Brille HoloLens, allerdings scheint auch eine Verbindung zum Gaming und zur Xbox Scorpio nicht ausgeschlossen zu sein.


Xbox VR: Soll ohne Kabel auskommen – Keine Neuigkeiten auf der E3

Aktuellen Berichten zufolge wird in der Tat an einer Virtual-Reality-Lösung für die Xbox One gearbeitet. Wie es heißt, soll diese im kommenden Jahr enthüll...

Zumindest zu den VR-Qualitäten der neuen Konsole werden wir auf der E3 2017 nicht viel hören. Gegenüber Polygon gab Microsoft in dieser Woche bekannt, dass sich das Unternehmen in diesem Jahr auf Virtual- und Mixed-Reality-Erfahrungen für PC-Systeme konzentrieren möchte. "Unser Schwerpunkt liegt darin, unsere Mixed-Reality-Erlebnisse auf Windows 10-PCs zu einem Erfolg werden zu lassen", heißt es. Zugleich wurde eine kabellose VR-Brille angedeutet, über die wir bereits berichtet haben.

Auch interessant

Zum Thema

  • Microsoft: Ninja Theory und weitere Studios übernommen

    vor 2 Wochen - Wie im Rahmen der E3 2018 mitgeteilt wurde, ist Microsoft fortan im Besitz weiterer Studios. Dazu zählen Undead Labs ("State of Decay") und Playground Games ("...
  • Microsoft: Insider spricht von mehreren neuen First-Party-Studios

    vor 2 Wochen - Aktuellen Gerüchten zufolge soll Microsoft in den vergangenen Monaten gleich mehrere neue First-Party-Studios gegründet haben. Nähere Details nannte der für...
  • Microsoft: Möchte mit Kernmarken wie Halo oder Minecraft kreative Risiken eingehen

    vor 2 Wochen - Wie Matt Booty, Corporate Vice President der Microsoft Studios, in einem Interview bestätigte, möchte Microsoft zukünftig auch bei hauseigenen Kernmarken wi...
  • Microsoft: Angeblich Xbox-Support-Mitarbeiter durch kostenlose Helfer ersetzt

    vor 3 Wochen - Einem aktuellen Bericht zufolge hat sich Microsoft von Mitarbeitern getrennt, die zuvor mit dem Support beschäftigt waren. Offenbar mussten sie im Vorfeld unbe...
  • Microsoft auf der E3 2018: Die bisher größte E3 des Unternehmens

    vor 2 Monaten - Die E3-Pressekonferenz von Microsoft und die Show ansich sollen offenbar bisher nicht dagewesene Dimensionen erreichen. Das Unternehmen spricht von der bisher g...