Gears of War 4: Verbesserungen auf der Xbox One X erklärt
Mit der Veröffentlichung der Xbox One X wird "Gears of War 4“ ein kostenloses Grafik-Update bekommen. Damit erhält der Shooter die Möglichkeit, mit einer vollen 4K-Auflösung zu beeindrucken. Doch auch wenn euer Fernseher dieses Format gar nicht unterstützt, werdet ihr von der Xbox One X profitieren.

Am 7. November 2017 wird die Xbox One X auf den Markt kommen. Und zum Launch der Konsole werden einige bereits verfügbare Spiele mit einem Update versehen, mit dem die Games die Vorteile der neuen Konsole nutzen können. Dabei handelt es sich in erster Linie um die 4K-Auflösung. Als Beispiel kann „Gears of War 4“ genannt werden. Zum Shooter haben die Entwickler von The Coalition heute ein Video veröffentlicht, in dem sie über die grafischen Verbesserungen sprechen, die mit dem kostenlosen Xbox One X-Update erwartet werden können.

Nach der Aktualisierung von „Gears of War 4“ mit dem Update wird der Shooter mit einer nativen 4K Ultra HD-Auflösung dargestellt und ergänzend zum HDR sollen ein erweitertes Farbspektrum und ein größerer Helligkeitsbereich in das Spiel finden. Bei beiden Features gilt: Euer Fernseher muss die Technologien natürlich unterstützen. Geboten wird zudem ein volumetrisches Lichtsystem und die Schatten sollen noch dynamischer in Erscheinung treten. Mit Dolby Atmos gibt es hingegen etwas auf die Ohren.

4K-Fernseher sind bislang nicht allzu verbreitet. Und Analysen zufolge wird sich bis zum Ende des Jahres nicht allzu viel daran ändern. Aber auch wenn ihr „nur“ einen Full HD-TV besitzt, profitiert ihr von einer besseren Grafik. „Gears of War 4“ wird in diesem Fall mit einer 4K-Auflösung gerendert, aber über ein Supersampling auf 1080p reduziert. Damit soll der Shooter selbst auf Fernsehern ohne 4K-Auflösung gestochen scharf aussehen. Der Titel wird jedoch weiterhin mit 30 FPS im Singleplayer- und 60 FPS im Mehrspieler-Modus laufen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.