Login vorübergehend deaktiviert.

Xbox One: Abwärtskompatibilität wird selten genutzt

Autor:
Xbox One: Abwärtskompatibilität wird selten genutzt

Die Abwärtskompatibilität der Xbox One ist für Microsoft eine große Sache, während sich Sony bislang nicht dazu durchringen konnte, die PlayStation 4 mit einem entsprechenden Feature auszustatten. Tatsächlich scheinen die Xbox 360-Spiele auf der aktuellen Konsole der Redmonder eher selten zu laufen.

Wie wir gestern berichteten, ist man bei Sony kein großer Freund der Abwärtskompatibilität. Diese werde zwar oft gefordert, allerdings sei die tatsächliche Nutzung im Anschluss zu vernachlässigen. Für diese Aussage, die für reichlich Gesprächsstoff sorgte, zeigte sich Jim Ryan, Sonys Head of Global Sales and Marketing, verantwortlich. Doch hat er recht? Offenbar schon. Die Redakteure von Ars Technica haben sich tief in die Xbox Live-Daten gewühlt und kamen zu einem erstaunlichen Ergebnis.

Laut der Angabe der Publikation verdeutlichen die ausgewerteten Nutzungsdaten der Xbox One, dass die Spielzeit, die mit abwärtskompatiblen Games verbracht wurde, nur auf einen Anteil von 1,5 Prozent kommt. Insgesamt wurden 1,65 Milliarden Minuten registriert. Während die Spieler im ausgewerteten Zeitraum im Schnitt 1.529 Minuten mit ihrer Xbox One verbrachten, lief in dieser Zeit nur 23,9 Minuten lang ein abwärtskompatibles Spiel.

54,7 Prozent der verbrachten Zeit entfallen laut der Auswertung auf die Nutzung von Xbox One-Spielen, gefolgt von Netflix (16,5%), anderen Non-Game-Apps (14,1%), der TV-App (6,7%) und YouTube (6,6%). Die Abwärtskompatibilität der Xbox One kommt wie erwähnt auf 1,5 Prozent.


PS4: Das denkt Sony über die Abwärtskompatibilität

Laut der Angabe von Sony zählt die Abwärtskompatibilität zu den häufig gewünschten Features für die PlayStation 4. Gleichzeitig glaubt das Unternehmen, da...

Zwischen drei und vier von 1.000 Xbox-Live-Usern spielen "Call of Duty: Black Ops". Dabei handelt es sich derzeit um den erfolgreichsten Titel im Angebot der abwärtskompatiblen Spiele. Das ist durchaus ein gutes Ergebnis, allerdings schaffte es kein weiteres Xbox 360-Spiel in die Top 100, die Spiele mit den aktuell meisten Spielern beinhaltet. Das heißt, das so häufig gewünschte Feature wird tatsächlich nicht sehr häufig genutzt, womit die Aussage von Jim Ryan in ein ganz anderes Licht rückt. Bestätigt sind die Angaben von Ars Technica allerdings nicht.

Auch interessant

Zum Thema

  • Xbox One: Weitere Spiele für die Abwärtskompatibilität

    vor 13 Stunden - Die Liste der abwärtskompatiblen Spiele, die den Weg von der Xbox 360 auf die Xbox One gefunden haben, wurde um vier weitere Game erweitert. Unter anderem kön...
  • Xbox One: Neues Preview-Update – Die Änderungen in der Übersicht

    vor 2 Tagen - Unter der Versionsbezeichnung "1806.180612-1920" steht auf der Xbox One ab sofort ein neues Dashboard-Update für Insider bereit. Dieses bringt unter anderem ei...
  • Xbox Adaptive Controller: Microsoft nimmt Vorbestellungen entgegen

    vor 1 Woche - Falls ihr zu den Spielern zählt, die aufgrund körperlicher Einschränkungen nicht so gut mit einem Xbox One Controller klar kommen, dann könnte der Xbox Adap...
  • Xbox One: Session, Battletoads und Cuphead The Delicious Last Course mit ersten Trailern angekündigt

    vor 1 Woche - Auch diverse kleine Projekte wurden auf Microsofts E3-Pressekonferenz angekündigt und in Form von ersten Trailern vorgestellt. Unter diesen befanden sich unter...
  • Xbox One: Bohemia Interactive kündigt am Montag einen exklusiven Titel an

    vor 2 Wochen - Wie der Publisher Bohemia Interactive bekannt gab, arbeitet das Unternehmen derzeit an einem Xbox One-exklusiven Projekt. Dieses soll am Montag, den 11. Juni of...