Crash Bandicoot: Erfolg des Remasters könnte laut Activision zu weiteren Dingen führen
In einem aktuellen Interview hat sich Activision CEO Eric Hirshberg zur Zukunft der "Crash Bandicoot"-Reihe geäußert und betont, dass der aktuelle Erfolg durchaus zu weiteren Projekten führen könnte.
PS4

Am vergangenen Freitag hatte Activision die Remaster-Sammlung „Crash Bandicoot N. Sane Trilogy“ für die PlayStation 4 veröffentlicht und damit die ersten drei Ableger der Marke aus dem Hause Naughty Dog in einem modernen Gewand zurückgebracht. Doch wie sieht die Zukunft der Marke aus?

Diesbezüglich hat sich Eric Hirshberg, seines Zeichens CEO von Activision, in einem aktuellen Interview mit GamesIndustry.biz zu Wort gemeldet. Demnach können die Fans Hoffnung auf weitere Spiele haben.

So heißt es im Wortlaut: „Wir experimentieren mit Crash. Wir wissen, dass es eine lautstarke Fanbasis gibt, die wollte, dass es zurückkommt. Aber man weiß nie, ob dies sinnbildlich für ein größeres Publikum oder lediglich diese nischenartige, auf Nostalgie basierende Community ist. Bisher sehen wir eine echte Leidenschaft dafür, sodass dies zu anderen Dingen führen könnte.“

Desweiteren betonte Hirshberg, dass man selbstverständlich stets versucht den nächsten großen Blockbuster zu finden, aber die Priorität liegt seiner Ansicht nach darauf sicherzustellen, dass die Communities bedient werden, für die man sich wirklich glücklich schätzen kann. Somit möchte Activision auch zukünftig dafür sorgen, dass die „Crash Bandicoot“-Fans nicht zu kurz kommen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.