Login vorübergehend deaktiviert.

Electronic Arts: Neues Battlefield und weitere Frostbite-Spiele in Arbeit

Autor:
Electronic Arts: Neues Battlefield und weitere Frostbite-Spiele in Arbeit

Electronic Arts widmet sich im aktuellen Geschäftsbericht unter anderem den aktuellen und kommenden Spielen. Dabei betonte das Unternehmen, dass sich aktuell zwölf Projekte auf Basis der Frostbite-Engine in Arbeit befinden, darunter ein neues "Battlefield".

Electronic Arts hat vor einigen Stunden den neusten Geschäftsbericht vorgelegt und im Zuge der Veröffentlichung über die aktuellen und kommenden Spiele des Unternehmens gesprochen. Dabei kam einmal mehr das Thema Frostbite auf. Sie kommt inzwischen bei den meisten EA-Spielen zum Einsatz und laut der Angabe des Chief Financial Officers Blake Jorgensen befindet sich derzeit zwölf Spiele auf Basis der Frostbite-Engine in Arbeit.

Im Fiskaljahr 2019, das am 1. April 2018 startet, soll unter anderem das "Star Wars"-Projekt von Visceral Games an den Start gehen. Zu den weiteren Spielen, die aktuell produziert werden, zählen "Anthem" von BioWare und ein "FIFA"-Spiel, das sich auf die kommende Weltmeisterschaft konzentriert. Zudem dürft ihr euch auf das "nächste große Spiel" in der "Battlefield"-Reihe einstellen. Informationen dazu wurden allerdings noch nicht geteilt. Bei einigen der weiteren Spiele handelt es sich um neue Marken.

Der Angabe von Andrew Wilson zufolge entwickelt sich die Frostbite schneller als jede andere Engine. Das habe einen simplen Grund: Da so viele Studios mit dieser Software arbeiten und sie verbessern möchten, kommt es zu einer Beschleunigung bei den Optimierungen. Und einige der Studios wachsen weiterhin. Das gilt beispielsweise für das Motive Studio von Jade Raymond, das hunderte neue Mitarbeiter fand und von Blake Jorgensen als Bereicherung für EA angesehen wird. BioWare Montréal ist übrigens in das selbe Komplex gezogen, was die Zusammenarbeit verbessert.


Electronic Arts: Download-Inhalte verlieren laut dem Publisher an Relevanz

Im Rahmen des aktuellen Geschäftsberichts ging Blake J. Jorgensen von Electronic Arts noch einmal auf das Thema Download-Content ein und könnte angedeutet ha...

Im jüngsten Geschäftsbericht kam auch das Thema Virtual Reality auf. Laut der Einschätzung von Andrew Wilson werden noch ein paar Jahre ins Land streichen, bis sich dieses neue Genre durchsetzt und den Massenmarkt ansprechen kann. Man sei aber gerüstet, da die Frostbite für VR geeignet ist und intern mit entsprechenden Sportspielen, Shootern und Action-Adventures experimentiert wird. AR sieht Wilson aber offenbar als interessanter an.

Auch interessant

Zum Thema

  • Electronic Arts: Patrick Söderlund zur Kritik an den Lootboxen – Die Schlüsse wurden gezogen

    vor 3 Tagen - Nach der erheblichen und monatelangen Kritik rund um die Lootboxen in "Star Wars Battlefront 2" hat Electronic Arts ein weiteres Statement zu diesem Thema abgeg...
  • GameFly: Wurde von Electronic Arts übernommen

    vor 1 Monat - Electronic Arts möchte das Cloud-Gaming vorantreiben. Teil dieser Initiative ist der Kauf von GameFly. Welche Produkte damit in Zukunft auf uns zukommen werden...
    All
    0
  • EA: Der Erfolg von "Fortnite" hilft der ganzen Industrie – Innovationen werden begrüßt

    vor 2 Monaten - Electronic Arts hat in der aktuellen Finanzkonferenz betont, dass der Erfolg von Battle Royale-Shootern wie "PlayerUnknown's Battlegrounds" und "Fortnite" der g...
  • EA: Lootboxen und "FIFA Ultimate Team" sind laut Andrew Wilson kein Glücksspiel

    vor 2 Monaten - Electronic Arts hat ein weiteres Mal bekräftigt, dass man nicht der Meinung ist, dass Modi wie "FIFA Ultimate Team" als Glücksspiel angesehen werden sollten. ...
  • EA: PS4 und Xbox One bis Ende 2018 bei 130 Millionen

    vor 2 Monaten - Electronic Arts hat eine Prognose veröffentlicht, die sich auf die Verbreitung der beiden Konsolen PlayStation 4 und Xbox One bezieht. Bis Ende des Jahres soll...