Fallout 4: ‚The Wanderer‘-Trailer zieht eine Millionenklage nach sich
Der eine oder andere unter euch wird sich sicherlich noch an den "The Wanderer"-Trailer zum Endzeit-Rollenspiel "Fallout 4" erinnern. Wie nun bekannt wurde, hat dieser für Bethesda Softworks beziehungsweise Zenimax Media ein rechtliches Nachspiel.

Im Vorfeld der offiziellen Veröffentlichung von „Fallout 4“ bedachte uns Bethesda Softworks mit verschiedenen Trailern, die uns auf das Endzeit-Abenteuer einstimmen sollten.

Unter diesen befand sich auch der „The Wanderer“ genannte Trailer, der mit dem bekannten Song des Künstlers Dion DiMucci versehen wurde und es auf Youtube auf mehr als fünf Millionen Aufrufe bringt. Aktuellen Berichten zufolge hat der besagte Trailer für Bethesda Softworks beziehungsweise Zenimax Media ein rechtliches Nachspiel.

Fallout 4: Dion DiMucci verklagt Zenimax Media

So verklagte der Popstar Zenimax Media auf eine Million US-Dollar, da der besagte Trailer schlichtweg zu brutal ausfiel, um mit seinem Song in Verbindung gebracht zu werden. Laut dem entsprechenden Vertrag hätte DiMucci die Möglichkeit gehabt, gegen die Nutzung seines Songs Einspruch einzulegen. Dies habe er auch getan. Allerdings soll sich Zenimax Media geweigert haben, den Trailer wie gefordert zurückzuziehen.

Daher beschreitet DiMucci nun den Klageweg. „Die Werbung zu Fallout 4 ist einfach widerwärtig. Sie zeigt wiederholt Morde in einer dunklen, dystopischen Landschaft. Diese werden dort wie ein Sport zelebriert. Das Töten und das Anwenden von Gewalt wird nicht genutzt, um Unschuldige zu schützen. Stattdessen sind es schlichtweg abscheuliche und moralisch nicht vertretbare Bilder, mit denen ein junges Publikum geködert werden soll“, heißt es in der Klage.

Eine Stellungnahme seitens Zenimax Media steht noch aus.

Quelle: Polygon

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.