Nintendo: Handhelds haben laut dem Unternehmen weiterhin eine Zukunft
In einem aktuellen Interview sprach Nintendos Doug Bowser unter anderem über den kommerziellen Erfolg des Nintendo 3DS. Wie er ausführt, geht man bei Nintendo davon aus, dass auch zukünftig ein Markt für dedizierte Handhelds vorhanden ist.

Mit der Switch veröffentlichte Nintendo im März des Jahres die neueste Plattform des Unternehmens, die sich als ein klassischer Hybrid versteht.

In einem aktuellen Interview sprach Doug Bowser, Leiter der Marketing-Abteilung von Nintendo of America, über die aktuelle Entwicklung von Nintendo und wies darauf hin, dass das Konzept von Switch von den Kunden sehr positiv aufgenommen wird. Auch zeichne sich der Trend ab, dass die Kunden auf unterschiedliche Art und Weise Gebrauch von ihrem Switch-System machen.

Nintendo: Glaub an eine Zukunft für dedizierte Handhelds

Demnach würden manche Nutzer die Switch lediglich im TV-Modus nutzen, während sie in anderen Haushalten als reiner Handheld fungiert. Und dann wären da natürlich auch noch Spieler, die Gebrauch von beiden Funktionen machen. Trotz des kommerziellen Erfolgs von Switch geht man bei Nintendo laut Bowser davon aus, dass auch zukünftig ein Markt für dedizierte Handhelds vorhanden ist.

Demnach verkaufte sich der Nintendo 3DS seit der Markteinführung des Systems mittlerweile mehr als 66 Millionen Mal. Laut Bowser rechne Nintendo intern damit, dass im Laufe des aktuellen Geschäftsjahres rund 6,6 Millionen verkaufte Systeme hinzukommen.

Ein weiterer Faktor für einen anhaltenden Erfolg des Nintendo 3DS sei die Tatsache, dass sich der Handheld mit seinem Dual-Bildschirm-Konzept von Switch abhebt und dadurch komplett andere Spielkonzepte ermöglicht.

Quelle: Paste Magazin

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.