Login

Death Stranding: Dreht sich laut Kojima um Verbindungen und nicht um Konflikte

Death Stranding: Dreht sich laut Kojima um Verbindungen und nicht um Konflikte

In einem aktuellen Interview hat Hideo Kojima ein weiteres Mal einige Worte zu "Death Stranding" verloren und klargestellt, dass es in dem neuen Titel um Verbindungen anstelle von Konflikten gehen wird.

Kojima Productions und der zuständige Director Hideo Kojima sind bezüglich des kommenden Action-Titels "Death Stranding" recht still geworden. In einem aktuellen Interview hat sich Kojima jedoch ein weiteres Mal zum Spiel und zu seiner Designphilosophie zu Wort gemeldet. Da er ein großer Filmfan ist, zieht er Vergleiche zwischen der Gaming-Welt und einigen aktuellen Filmen ("Dunkirk", "The Great Escape").

Da dies Kriegsfilme ohne einen Konflikt sind, in denen es letztendlich um die Flucht aus dem Krieg bzw. das Überleben geht, erinnert sich Kojima an "Metal Gear". In der Reihe hatte er einen ähnlichen Ansatz verfolgt. Zukünftig möchte er den Fokus auf Konflikte, der in der Gaming-Branche vorherrscht, durchbrechen. Vielmehr möchte er Spiele entwickeln, in denen die Herstellung von Verbindungen zwischen den Spielern wichtiger als der Wettkampf sind.

"55 Jahre sind seit der Erschaffung des frühen Videospiels Spacewar vergangen, aber in Videospielen geht es hauptsächlich immer noch darum, dass sich die Spieler gegenseitig mit Waffen bekämpfen", sagte Kojima. "Sie können den Fluch nicht brechen, der sie dazu bringt, Waffen zu nutzen, um das Böse oder Gegner zu bekämpfen. Ich möchte das ändern."

Deshalb soll "Death Stranding" ein Spiel werden, das nicht auf dem Wettbewerb basiert. Stattdessen steht ein Seil im Mittelpunkt, das dem Spieler etwas Gutes bringt und Verbindungen herstellt. "Wir brauchen kein Spiel, welches Spieler in Gewinner und Verlierer trennt, sondern eines über die Erschaffung von Verbindungen auf einer anderen Ebene. Mein aktuelles Projekt Death Stranding soll dieses Ziel erfüllen."

"Death Stranding" hat noch keinen Erscheinungstermin für die PlayStation 4 und den PC erhalten. Möglicherweise werden im kommenden Dezember neue Details zum Spiel erscheinen.

Auch interessant

5   Kommentare  

  • Minato89

    Nach den Konflikten in seinem echten (Berufs)leben will Kojima wohl eine Botschaft an uns senden. Ich fand schon seine Idee genial in MGS5 die Spieler dazu zu animieren sämtliche Atomwaffen welche Online gebaut wurden abzubauen. Echt genial, Kojima ist einfach ein Künstler… kake ich muss mir wenns Sony Exklusiv wird wohl echt noch ne PS4 Pro holen… Schande über mein Haupt dass ich so gelästert habe über Sony. 349€ für ne Pro welche Native 1440p Schafft und dabei unter 150 Watt verbraucht ist enorm… da drückt ich echt langsam die Augen zu für die Sauerei dass das PSn jetzt monatlich kostet …

    Nehmt meine BEICHTE an liebe Sony Jünger und lasset mich eintreten in eure Heiligen blauen Hallen welcher ich einst den Rücken kehrte :O !!!!!


    1. Minato89

      Danke danke, einzig die tatsache dass Sony inzwischen ungerechtfertigt PSN Gebühren für Online Spielen verlangt und dies jetzt auch noch teurer macht (bei dem massiven Erfolg der PS4 wäre es dem unternehmen sogar möglich das ganze günstiger zu machen, aber wäre ja FÜR den Kunden und nicht für die Eigene Tasche…) stossen mir nach wie vor massiv auf, ich fühl mich von Sony nach wie vor für meine treue für die letzten ca 13. Jahre von der PS2 zur PS3 einfach verarscht, also ob die meine Treue jetzt damit belohnen wollen dass ich nun extra gebühren zahlen darf?

      So am Rande: Steam auf dem PC schafft es komplett ohne gebühren zu leben und ist dabei das vielfältigste und beste Network in bezug auf Gaming überhaupt. Sonys gelaber die gebühr und die erhöhung sei "notwendig" ist schlicht Lüge.

      Deshalb bleibt es vorerst bei meiner Meinung: Exklusivtitel Toll, boykott bleibt bestehen.

      Am PC gibt es auch gaunereien wie mit Nvidia und deren Lügen über die eigene Hardware welche dann einfach beschnitten wird. aber da kann man zumindest auf reine AMD Hardware setzen.

      Evtl hol ich mir die PS4 am Ende der Ära mal im abverkauf für Singleplayer Exklusives. Mehr verdient Sony einfach nicht.


  • Ghostface

    Ich begrüße den "pazifistischen Ansatz" sehr. Finde ich gut. ^^

    Genetisch verarmte (auf den Spielegeschmack bezogen) Xbox-Heros werden da natürlich abwinken.

    Primitive "Ich-mache-dich-so-lange-tot-bis-du-tot-bist-Spiele" gibt es ohnehin wie Sand am Meer. Eine frische Brise tut da immer gut. ^^


Comments are closed.

Zum Thema

  • Death Stranding: Kojima möchte den Spielern nicht den spaßigsten Teil nehmen

    vor 3 Wochen - Hideo Kojima ist ein Meister darin, viel zu sagen, aber nichts zu verraten. Auch im Fall von "Death Stranding" bleibt er diesem Motto treu. Und wie es aussieht,...
    PS4
    0
  • Death Stranding: Soll die Welt verbinden – Sam ist der einzige spielbare Charakter

    vor 1 Monat - In "Death Stranding" soll die Welt wieder verbunden werden. Das gab der Schöpfer Hideo Kojima bekannt, ohne weitere Details zu verraten. Er betonte aber, dass ...
    PS4
    0
  • Death Stranding: Kojima plaudert über die Arbeiten an den Zwischensequenzen und das Spielgefühl

    vor 1 Monat - Ergänzend zur Veröffentlichung des neuesten Gameplay-Videos verlor Hideo Kojima in einem Interview ein paar Worte über "Death Stranding". Dabei ging es unter...
    PS4
    0
  • Death Stranding: Zahlreiche Bilder und Statement von Hideo Kojima

    vor 1 Monat - "Death Stranding" war eines der großen Themen auf der Pressekonferenz von Sony. Nachdem zunächst ein recht umfangreiches Video präsentiert wurde, folgten ein...
    PS4
    0
  • Death Stranding: Kojimas Actionspiel zeigt sich im ersten Gameplay-Trailer

    vor 1 Monat - Die Verantwortlichen von Sony Interactive Entertainment und Kojima Productions haben erstes Gameplay zu "Death Stranding" enthüllt. Konkrete Details lassen all...
    PS4
    0