StartseiteNews
DOOM: Keine Pläne für Einzelspieler-Erweiterung
Bethesda Softworks und id Software haben noch einmal betont, dass man derzeit nicht damit rechnen sollte, dass der Gore-Shooter "DOOM" eine Kampagnen-Erweiterung erhalten wird. Sollte sich daran etwas ändern, würde man dies zu gegebener Zeit mitteilen.

Bethesda Softworks und id Software hatten im vergangenen Jahr mit dem Gore-Shooter „DOOM“ auch eine gelungene Einzelspieler-Kampagne angeboten, die im Gegensatz zum ebenfalls umfangreichen Multiplayer bisher keinerlei Erweiterungen erhalten hat. Da stellt sich doch die Frage, ob die Entwickler irgendwann eine Singleplayer-Erweiterung nachreichen werden?

Im Rahmen der QuakeCon haben id Software und Bethesda bestätigt, dass man derzeit keinerlei Pläne für den Kampagnen-DLC hat. So sagte der zuständige Director Marty Stratton: „Ich kann nicht allzu viel dazu sagen, aber Kampagnen-DLC für Doom steht derzeit nicht auf dem Plan. Ich kann es verstehen, es gibt viele Entwickler bei uns, die auch so denken.“

Man sei sich bewusst, wie wichtig dies den Fans ist. Sollte man irgendwann einen Weg einschlagen, der den Fans in dieser Hinsicht gefallen könnte, wird man sich auch zu Wort melden. Man schließt zwar Singleplayer-Inhalte nicht kategorisch aus, jedoch scheint die Wahrscheinlichkeit einer Umsetzung eher gering zu sein. Zumal inzwischen alle Multiplayer-Inhalte kostenlos angeboten werden, was eher auf den Wechsel zu einem anderen Projekt hindeutet.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.