Login vorübergehend deaktiviert.

Electronic Arts: Laut Laura Miele steht Zufriedenheit der Anhänger über Profit

Electronic Arts: Laut Laura Miele steht Zufriedenheit der Anhänger über Profit
All

In einem Interview mit MCV UK unterstrich Laura Miele, Executive Vice President of Global Publishing von Electronic Arts, dass für EA der Umsatz sekundär sei. Viel wichtiger wäre die Spielerzufriedenheit und das Engagement der Community.

Die Executive Vice President of Global Publishing des US-amerikanischen Videospiel-Herstellers Electronic Arts, Laura Miele, sprach mit MCV UK (siehe Quelle) und gab bekannt, dass man viele Entscheidungen, die man im Unternehmen treffe, an der Zufriedenheit der Spielergemeinde ausrichte. Dazu gehöre zum Beispiel der frische kompetitive Modus in „Battlefield 1“.

Mit Hilfe von diversen Tools würde man die Stimmung und das Engagement der Community messen und dieses höher priorisieren als die reinen verkauften Stückzahlen oder das abgerechneten Geld. Das hätte sich auch schon bei „Battlefield 1“ und dem neuen Modus erfüllt. So hätte man Spieler in das Studio eingeladen, die den Entwicklern bei dem Erschaffungsprozess halfen. Auch aus diesem Grund denke Miele, dass es „eine goldene Ära für Spieler“ ist, da sie „so eine starke Stimme haben bei dem was wir erschaffen“.

Der Spieler würde stets im Fokus bei EAs Aktivitäten stehen, durch die neue Leitung um Andrew Wilson hätte sich das Unternehmen zu einem „Spieler-zuerst-Unternehmen“ entwickelt. Obendrein hätte sich die Denkweise über Services in Spielen radikal verändert, um die Stimmung und das Engagement sowohl der Community als auch der Teams von EA wertzuschätzen. Diese sollen zukünftig ausgebessert und mehr werden. Miele selbst beschreibt die Verbindung zu den Fans als „soliden roten Faden, den wir niemals zerbrechen wollen“.

Quelle: MCV UK

Auch interessant

Zum Thema

  • Electronic Arts: Patrick Söderlund zur Kritik an den Lootboxen – Die Schlüsse wurden gezogen

    vor 3 Tagen - Nach der erheblichen und monatelangen Kritik rund um die Lootboxen in "Star Wars Battlefront 2" hat Electronic Arts ein weiteres Statement zu diesem Thema abgeg...
  • GameFly: Wurde von Electronic Arts übernommen

    vor 1 Monat - Electronic Arts möchte das Cloud-Gaming vorantreiben. Teil dieser Initiative ist der Kauf von GameFly. Welche Produkte damit in Zukunft auf uns zukommen werden...
    All
    0
  • EA: Der Erfolg von "Fortnite" hilft der ganzen Industrie – Innovationen werden begrüßt

    vor 2 Monaten - Electronic Arts hat in der aktuellen Finanzkonferenz betont, dass der Erfolg von Battle Royale-Shootern wie "PlayerUnknown's Battlegrounds" und "Fortnite" der g...
  • EA: Lootboxen und "FIFA Ultimate Team" sind laut Andrew Wilson kein Glücksspiel

    vor 2 Monaten - Electronic Arts hat ein weiteres Mal bekräftigt, dass man nicht der Meinung ist, dass Modi wie "FIFA Ultimate Team" als Glücksspiel angesehen werden sollten. ...
  • EA: PS4 und Xbox One bis Ende 2018 bei 130 Millionen

    vor 2 Monaten - Electronic Arts hat eine Prognose veröffentlicht, die sich auf die Verbreitung der beiden Konsolen PlayStation 4 und Xbox One bezieht. Bis Ende des Jahres soll...