Project CARS 2: Eine Stunde Gameplay zum Fahrzeug-Handling
In einem frisch veröffentlichten Video stellen Bandai Namco und Slightly Mad ihre Rennsimulation "Project CARS 2" etwas genauer vor. Dabei könnt ihr einen Blick auf unterschiedliche Fahrzeuge und Strecken werfen. Informationen dazu liefert der Game Director Stephen Viljoen höchstpersönlich.

Zu „Project CARS 2“ wurde ein neues Video veröffentlicht, das zahlreiche Gameplay-Szenen aus der kommenden Simulation präsentiert. Zu sehen bekommt ihr weiter unten die Aufzeichnung eines Livestreams, an dem sich der Game Director Stephen Viljoen beteiligt hat und Informationen aus erster Hand liefert.

In den Mittelpunkt des Streams, der nach etwa fünfeinhalb Minuten mit ersten Spielszenen startet, rückt natürlich das Renngeschehen und in erster Linie das Fahrzeug-Handling. Präsentiert bekommt ihr dabei recht unterschiedliche Fahrzeuge und Strecken. In der finalen Version des Titels seid ihr in der Lage, mit mehr  als 180 Fahrzeugen auf über 60 Strecken (mit 130 Streckenvariationen) eure Runden zu drehen.

Für Abwechselung soll dabei die Live Track 3.0-Technologie sorgen. Sie bietet dynamische Streckenkonditionen und ein laut Hersteller „enorm dynamisches Wettersystem“. Erscheinen wird „Project CARS 2“ am 22. September 2017 für PlayStation 4, Xbox One und PC.

Zur Rennsimulation findet ihr in der Themenübersicht rund um „Project CARS 2“ weitere Meldungen. Das gilt beispielsweise für eine Auflistung der zehn Ferraris, die im Spiel vertreten sind. Hier zunächst das neue Gameplay-Material:

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.