Rainbow Six Siege: Details und Bilder zu den neuen Operatoren geleakt
In zwei Wochen wird der Taktik-Shooter "Tom Clancy's Rainbow Six: Siege" mit der Season "Operation Blood Orchid", einer neuen Karte und drei neuen Operatoren ausgestattet. Zu den Operatoren sind bereits erste Details und Bilder geleakt.

In der vergangenen Woche hatten Ubisoft und Ubisoft Paris bekanntgegeben, dass man am 29. August 2017 die neueste Season von „Tom Clancy’s Rainbow Six: Siege“ an den Start bringen wird. Mit „Operation Blood Orchid“ sollen zwei neue Operatoren aus Hong Kong sowie ein Operator aus Polen ins Spiel kommen. Selbstverständlich wird auch die Karte „Blood Orchid“ angeboten.

Inzwischen sind auch Informationen und Bilder zu den drei neuen Operatoren geleakt. Demnach kommt die polnische Verteidigerin Ela mit ihrer Grzmot Mine ins Spiel. Dabei handelt es sich um eine Annäherungsmine, die auch an Oberflächen angebracht werden kann. Wer davon getroffen wird, wird betäubt. Dabei wird auch das Hören erschwert.

Lesion ist hingegen der Verteidiger aus Hong Kong, der mit seiner Fähigkeit „GU“ toxische Minen verlegt, die die Gegner verwunden und verlangsamen. Ying ist die Angreiferin, die ihre „Candela“ genannten Blendladungen an Oberflächen anbringen oder als Granate werfen kann. Die folgenden Bilder sollten einen ersten Eindruck der Charaktere geben.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.