Xbox One X: Microsoft setzt auf Side-by-Side-Vergleiche der Presse und Community
Microsofts Aaron Greenberg glaubt fest daran, dass die kommenden Spiele-Vergleiche dazu beitragen werden, dass die Leute von der Xbox One X überzeugt werden. Das Unternehmen baut auf Side-by-Side-Vergleiche, die von der Presse und den Fans veröffentlicht werden. Dabei sei eine gewisse Unabhängigkeit gewährleistet.

Aaron Greenberg, der als Xbox Games Marketing General Manager bei den Redmondern tätig ist, hat im Rahmen der Gamescom 2017 reichlich über die Xbox One X geplaudert. In einem der Interviews zeigte sich der Mann sehr zuversichtlich, dass die kommenden Vergleiche von Spielen, was sowohl Videos als auch Bilder mit einschließt, dazu beitragen werden, dass die Spieler von der neuen Hardware überzeugt werden.

Nach der Veröffentlichung der Xbox One X und der anschließenden Verbreitung von 4K-Szenen werden die Spieler laut Greenberg vom Gezeigten „ziemlich beeindruckt“ sein. Zahlreiche Side-by-Side-Vergleiche sollen zeitgleich erscheinen und dabei behilflich sein. Das bdeutet aber nicht, dass Microsoft in Eigenregie für die Veröffentlichung derartiger Vergleichsbilder oder -Videos sorgen möchte. Auf die Frage, ob die Redmonder diesen Schritt überhaupt gehen möchten, ließ Greenberg ein „Vielleicht“ folgen.

Stattdessen baut Microsoft auf die Veröffentlichungen von Presse und Fans. Der Vorteil liege darin, dass diese Vergleiche in der Regel unabhängig erfolgen und sich die Leute selbst ein Bild von den Vorzügen der Xbox One X machen können. Als Beispiel nannte Greenberg „Rise of the Tomb Raider“, bei dem die Spieler die Unterschiede bei einem Direktvergleich direkt erkennen sollen.

Vergleiche mit der Konkurrenz möchte Microsoft offenbar nicht selbst anstellen. Das sollen die Leute für sich selbst entscheiden. Und es wurde noch etwas diplomatischer: Greenberg glaubt, dass die Spiele auch auf der PlayStation 4 Pro großartig aussehen. Gleiches gelte für die Xbox One S. Letztendlich hänge die Wahl der Konsole von den Vorlieben der Spieler und dem jeweiligen Geldbeutel ab. Die Xbox One X wird am 7. November 2017 zum Preis von 499 Euro auf den Markt kommen.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.