Project CARS 2: Verbesserungen der PlayStation 4 Pro-Fassung detailliert
Die zuständigen Entwickler der Slightly Mad Studios haben einige Details zu den Verbesserungen verraten, die man auf der PlayStation 4 Pro in der in Kürze erscheinenden Rennsimulation "Project CARS 2" erwarten darf.
PS4

Bandai Namco Entertainment und die verantwortlichen Entwickler der Slightly Mad Studios werden im Laufe dieser Woche die Rennsimulation „Project CARS 2“ auf den Markt bringen. Die Spieler bekommen in dem neuesten Rennspiel sowohl eine Vielzahl an Fahrzeugen als auch eine überaus umfangreiche Streckenauswahl geboten. Allerdings können sich PlayStation 4 Pro-Besitzer auf einige Verbesserungen einstellen.

Inzwischen hat Ian Bell, Studio-Oberhaupt der Slightly Mad Studios, bekanntgegeben, welche Vorteile PlayStation 4 Pro-Spieler haben werden. Demnach wird „Project CARS 2“ auf der aufgewerteten Sony-Konsole in 2560 x 1440 Pixel gerendert und daraufhin auf 4K skaliert. Dafür werden die Entwickler aller Voraussicht nach das Checkerboard Rendering verwenden. Ian Bell hat die Nutzung der Vorgehensweise jedoch nicht bestätigt.

Außerdem bekommen PlayStation 4 Pro-Spieler eine höhere visuelle Qualität geboten, was letztendlich in zusätzlichen Details an den Fahrzeugen, Streckenobjekten, dem Rasen und weiteren Inhalten resultieren soll. Desweiteren nutzt man zusätzliche Streckendetail-Netze sowie eine verbesserte Auflösung und höhere Details bei den Schatten und den Reflexionen.

„Project CARS 2“ erscheint am 22. September 2017 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.