Shenmue 3: „Eine wirklich gute Engine“ – Director Yu Suzuki äußert sich zur Unreal Engine 4
Der Director von "Shenmue 3", Yu Suzuki, zeigt sich sehr erfreut über Epic Games Unreal Engine 4. Vor allem wisse er die Funktion für die schnelle Erstellung von Prototypen zu schätzen.

Noch werkeln die Mannen um Director Yu Suzuki am Action-Adventure „Shenmue 3“. PC- und PS4-Besitzer werden sich allerdings noch bis zum kommenden Jahr gedulden müssen bis das Spiel verfügbar wird. Entwickelt wird das Spiel unter Zunahme der Unreal Engine 4. Und von der zeigt sich Suzuki erfreut.

So sagte er gegenüber Eurogamer.net, dass sie eine „wirklich gute Engine“ sei. Vor allem, dass sehr schnell Prototypen kreiert werden können, würde der Vorgehensweise des Entwicklerteams entgegenkommen. Er verlasse sich auf das Trial and Error-Prinzip, Suzuki müsse daher schnell Ergebnisse sehen und neue Ideen austesten. Das Konzept der Epic Games-Engine würde dabei gut zur Entwicklung passen. Suzuki wisse inzwischen „so ziemlich alles“ über die Software, auch weil er begann damit „vorherige Spiele von Grund auf zu kodieren“.

Bei Spiele-Engines wie die Unreal sei es jedoch so, dass es eine Form von „Black Box“ sei, „es ist also etwas herausfordernder alles auf einem niedrigen Level zu verfeiern“, so Suzuki. Um das Framework optimal zu nutzen, hieße es „manchmal das Spieleszenario anzupassen oder es selbst zu planen für eine bessere Unterbringung der Tool-Sets.“ Letztlich sei die Unreal Engine 4 eine „gute Engine“.

Quelle: PS Lifestyle

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.