Login

Square Enix: Glaubt an die Zukunft von Multiplayer- und Games als Service-Angeboten

Autor:
Square Enix: Glaubt an die Zukunft von Multiplayer- und Games als Service-Angeboten
All

"Games als Service" ist eine Strategie, der sich immer mehr Publisher widmen. Ziel ist es, die Spieler langfristig bei Laune zu halten und Geld investieren zu lassen. Bei Multiplayer-Spielen funktioniert das besser als bei reinen Singleplayer-Angeboten. Auch Square Enix hat inzwischen Interesse an diesem Ansatz bekundet.

Immer mehr Publisher wollen ihre Spiele als Service betrachten und mit verschiedenen Methoden dafür sorgen, dass die Spieler langfristig bei Laune gehalten werden können bzw. im Bestfall über Jahre hinweg Geld investieren. Ein Paradebeispiel für einen derartigen Ansatz ist "GTA 5 Online", das auch Jahre nach der Veröffentlichung Geld in die Kassen von Rockstar und Take-Two spült. Eine ähnliche Strategie hat Activision mit "Destiny" verfolgt. Und weitere Publisher schließen sich an, darunter Square Enix.

In einer Nachricht an die Anteilseigner betonte das Unternehmen, dass die Zeiten, in denen Singleplayer-Spiele den Mammutanteil ausmachten und Mehrspieler-Modi eher eine seltene Beigabe waren, der Vergangenheit angehören. Zugleich sprach sich das Unternehmen für das "Games als Service"-Geschäftsmodell aus, das auch bei Square Enix verfolgt werden soll.

"Vorbei sind die Tage, in denen Singleplayer-Spiele den Primärstatus hatten und Multiplayer-Spiele sekundär waren. In letzter Zeit haben Multiplayer-Spiele die Führung übernommen und für Spiele ist es zum Standard geworden, auf langfristiges Spielen ausgelegt zu sein", so der Publisher, der sich zugleich dafür aussprach, für ein langfristiges Nutzer-Engagement zu sorgen. "Dadurch erhöhen wir die Zufriedenheit der Kunden und werten die Lebensdauer der Spiele auf." Im Fall von "Final Fantasy 15" steht bereits die Veröffentlichung einer Multiplayer-Erweiterung bevor.


Final Fantasy XV: Multiplayer-Erweiterung "Gefährten" hat einen Termin erhalten

Inzwischen hat Square Enix einen offiziellen Erscheinungstermin der Multiplayer-Erweiterung "Gefährten" bekanntgegeben, die in "Final Fantasy XV" mit bis zu vi...

Square Enix beobachtet allerdings noch andere Änderungen auf dem Spielemarkt. Dazu zählt das Streamen von Gameplay-Sessions. "Sobald die Größe der Zuschauerschaft wächst, gewinnt das Gaming ansich als eine Form der Medien einen neuen Wert. Diese Wandlung des Gamings in eine Medien-Form geht schnell vonstatten. Wir haben in diesem Bereich viel Interesse wollen proaktiv arbeiten, um es in ein richtiges Geschäft zu verwandeln."

Auch interessant

4   Kommentare  

  • Red Realm Rabbit

    Ist doch toll für die Unternehmen
    – Nutzungskosten, welche ins unermessliche steigen werden
    – Abbau aller Spielerrechte und völlige Ausgelieferung gegenüber dem Betreiber

    +1 sage ich -_-


  • TheTrueGamer

    Ohne mich. Sollen sie nur schön auf die Fresse fallen damit. Bin kurz vor einem Brechanfall nachdem ich den Artikel gelesen habe 🤢Naja was solls. Falls dem wirklich so sei spar ich mir einfach eine Menge Geld in Zukunft. Momentan gehts ja noch. Allein im Oktober ist Singleplayer Paradies 💪🏼Die ganzen Titel mit MP Fokus und hingeklatschtem SP sind mir ohnehin kein Geld wert, geschweige denn 60-70€. Siehe BF1: Paradebeispiel für einen SP was einfach nur da reingerammt wurde. Eins muss man CoD zb lassen: Sie ziehen zwar übelst ihr Spieler ab mit MTAs DLCs usw usf, aber sie liefern immernoch ein solides SP Erlebnis ab. Klar es ist kein Wolfenstein II aber trz besser als die meisten EA Shooter. Habe auch keine allzu große Hoffnung in Battlefront II, man hat ja immernoch nichts vom SP gesehen… Mal schauen was die Zukunft bringt


Comments are closed.

Zum Thema

  • Square Enix: E3-Pressekonferenz ab 19 Uhr im Live-Stream

    vor 2 Monaten - Nach einer dreijährigen Pause veranstaltet Square Enix auf der E3 wieder eine eigene Pressekonferenz. Falls ihr die Spielevorstellungen und Ankündigungen verf...
  • Square Enix: Keine weiteren "GO"-Projekte geplant – Reihe wird eingestellt

    vor 3 Monaten - Wie Square Enix bestätigte, sind keine "GO"-Ableger zu den hauseigenen Reihen mehr geplant. Stattdessen entschloss sich das Unternehmen dazu, diese einzustelle...
  • Square Enix: Blockbuster, Ausbau des Portfolios & Co. – Hersteller plant das neue Geschäftsjahr

    vor 3 Monaten - In der Square Enix-Zentrale darf man sich über einen positiven Geschäftsbericht freuen. Doch die Planungen für das neue Fiskaljahr laufen bereits.
    All
    0
  • Square Enix: Gewinne im letzten Geschäftsjahr gesteigert – Die Umsätze sind rückläufig

    vor 3 Monaten - Vor wenigen Stunden legte der japanische Publisher Square Enix den Geschäftsbericht zum am 31. März zu Ende gegangenen Geschäftsjahr vor. Wie sich diesem unt...
  • Square Enix: Neues Studio zur Entwicklung von AAA-Spielen gegründet

    vor 5 Monaten - Mit Luminous Productions hat Square Enix ein neues Studio gegründet, das sich darauf konzentrieren soll neue AAA-Spiele zu entwickeln, die weltweit veröffentl...
    All
    1