StartseiteNews
PlayStation 4: Neue Auslieferungszahl enthüllt
Sony hat im Rahmen des jüngsten Geschäftsberichtes mitgeteilt, wie oft die PlayStation 4 in den drei Monaten bis Ende September 2017 ausgeliefert wurde. Auch heißt es, dass die PlayStation-Sparte für mehr Umsatz und Gewinn gesorgt hat.

Sony hat die Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal veröffentlicht. Es endete am 30. September 2017. In den drei Monaten konnte das Unternehmen 4,2 Millionen Exemplare der PlayStation 4 ausliefern. Damit ist die aktuelle Konsole von Sony bei 67,5 Millionen Auslieferungen angekommen. Bis zum Ende des laufenden Geschäftsjahres, das am 31. März 2018 abgeschlossen wird, möchte Sony eine Gesamtauslieferungszahl von 79 Millionen PS4-Konsolen erreicht haben.

Ein direkter Vergleich mit der Konkurrenz aus dem Hause Microsoft ist nach wie vor nicht möglich, da Microsoft keine Zahlen zur Xbox One veröffentlichen möchte. Inoffiziellen Schätzungen zufolge liegt die Verkaufszahl der Xbox One bei 30 bis 35 Millionen Exemplaren. Dass die Xbox One X einen deutlichen Schub bringen wird, glaubt Microsoft bisherigen Aussagen zufolge nicht.

Zurück zu Sony: Die Sparte „Game & Network Services“, zu der das PlayStation-Geschäft zählt, konnte im vergangenen Quartal für einen steigenden Umsatz sorgen. Er kletterte um 35,4 Prozent auf 433,2 Milliarden Yen. Der operative Gewinn stieg von 35,8 auf 54,8 Milliarden Yen. Der gesamte Konzern kam im vergangenen Quartal auf einen Umsatz in Höhe von 2.062,5 Milliarden Yen (+22,1 Prozent). Der operative Gewinn wird mit 204,2 Milliarden Yen angegeben.