Login vorübergehend deaktiviert.

Tekken 7: Harada schließt ein Comeback klassischer Charaktere weitestgehend aus

Tekken 7: Harada schließt ein Comeback klassischer Charaktere weitestgehend aus

Viele Spieler setzten sich in den letzten Wochen für ein Comeback klassischer Charaktere in "Tekken 7" ein. Laut Game-Director Harada ist dieses Vorhaben jedoch nicht allzu leicht zu realisieren.

Auf den sozialen Kanälen und den offiziellen Foren zeichnete sich in den letzten Wochen der Trend ab, dass sich immer mehr Spieler für ein Comeback klassischer Charaktere in "Tekken 7" einsetzten.

Via Twitlonger bezog jetzt auch Katsuhiro Harada, der verantwortliche Game-Director hinter "Tekken 7", Stellung zu dem Ganzen und wies darauf hin, dass zumindest in der Theorie durchaus die Möglichkeit besteht, dass der eine oder andere klassische Charakter den Weg in "Tekken 7" findet. In der Praxis gestaltet sich dieses Unterfangen allerdings schon etwas schwieriger.


Tekken 7: Harada sieht in Story-Modi bessere Tutorials

In einem aktuellen Interview sprach "Tekken 7"-Schöpfer Katsuhiro Harada über die Story-Modi in Fighting-Titeln. Wie zu verstehen gibt, sieht er in diesen im ...

Tekken 7: Comeback klassischer Charaktere laut Harada nur schwer umzusetzen

Laut Harada liegen zwischen der Beliebtheit eines Charakters sowie der Anzahl, wie oft dieser im Endeffekt verwendet wird, mitunter Welten. Dies zeigen die internen Statistiken. Und da es nur wenig Sinn mache, einen Fighting-Titel mit 50 oder gar 60 spielbaren Charakteren zu versehen, konzentrieren sich die Entwickler auf die Recken, die laut den internen Erhebungen am meisten verwendet werden.

Erschwerend kommt hinzu, dass Harada seinen Vorgesetzten und Investoren Rechenschaft über jeden enthaltenen Charakter ablegen muss. Hier sei es schwer, den Geldgebern klar zu machen, warum Geld in einen Charakter investiert werden soll, der von der Community ohnehin kaum genutzt wird. Somit liege es an den Spielern, ihre Favoriten ausgiebig zu nutzen und auf diesem Wege dafür zu sorgen, dass sie der Reihe erhalten bleiben.

"Tekken 7" ist für den PC, die Xbox One und die PS4 erhältlich.

Quelle: Katsuhiro Harada (Twitlonger)

Auch interessant

Zum Thema

  • Tekken 7: Kostenloses DLC-Paket zum einjährigen Jubiläum angekündigt (Update Verfügbar)

    vor 3 Wochen - Das Kampfspiel "Tekken 7" wird in der nächsten Woche ein kostenloses DLC-Paket erhalten. Mit diesem werden die Spieler unter anderem einige neue Kostüme und A...
  • Tekken 7: PC-Version kämpft mit Performance-Einbrüchen – Kopierschutz macht Probleme

    vor 2 Monaten - Wie die Verantwortlichen hinter dem Fighting-Titel eingestanden, kämpft die PC-Version von "Tekken 7" derzeit mit technischen Problemen. Diese sind laut Produ...
    PC
    15
  • Tekken 7: "Yakuza"-Legende Kazuma Kiryu könnte ins Spiel kommen

    vor 2 Monaten - Könnte Kazuma Kiryu, bekannt aus der "Yakuza"-Reihe, eines Tages auch im Kampfspiel "Tekken 7" seinen Auftritt haben? SEGA wäre einer Kollaboration nicht abge...
  • Tekken 7: Noctis Lucis Caelum Pack steht zum Download bereit

    vor 3 Monaten - Ab heute kann für "Tekken 7" das sogenannte "Noctis Lucis Caelum Pack" heruntergeladen werden. Gleiches gilt für das Update 1.12. Was euch nach diesen beiden ...
  • Tekken 7: Kollaboration mit Dating-Simulation – Kämpfer werden in "Summer Lesson"-Outfits eingekleidet

    vor 3 Monaten - Die Dating-Simulation "Summer Lesson" startet eine Kollaboration mit dem Kampfspiel "Tekken 7". Einige Protagonisten der Arcade-Version werden somit in einem ne...