The Elder Scrolls Online: Clockwork City-Erweiterung hat einen Termin
Die für "The Elder Scrolls Online" kreierte Erweiterung "Clockwork City" hat zwei Release-Termine erhalten. Zunächst können Spieler loslegen, die den PC oder Mac bevorzugen. Konsolen-Spieler sind erst im November an der Reihe.

Bethesda hat mitgeteilt, dass die für das Online-Rollenspiel „The Elder Scrolls Online“ entwickelte Erweiterung „Clockwork City“ Termine erhalten hat. Falls ihr den Titel auf dem PC oder Mac spielt, könnt ihr den Download am 23. Oktober 2017 starten und direkt loslegen. Ab dem 7. November 2017 dürfen sich Besitzer der PlayStation 4- und Xbox One-Fassungen von „The Elder Scrolls Online“ hinzugesellen.

Für alle Mitglieder von „ESO Plus“ wird „Clockwork City“ kostenlos angeboten. Zudem steht der Zusatz im Kronen-Shop für 2.000 Kronen zum Kauf bereit. Parallel zur Grundversion wird zum Preis von 4.000 Kronen das „Clockwork City“-Sammlerpaket angeboten, das neben der Erweiterung den Uhrwerk-Skeevomaten als Begleiter, den Kagouti-Mechanoiden als Reittier sowie fünf Kronen-Schriftrollen des Lernens umfasst.

Die Prologquest von „Clockwork City“ ging bereits im Grundspiel von „The Elder Scrolls Online“ an den Start. Dazu heißt es: „Angesehene Weissager, Gelehrte und Ebenenarchäologen werden von ihren eigenen Schatten ermordet, und ihr müsst diese tödlichen Angriffe untersuchen.“ Zunächst reist ihr in eines der Hauptquartiere der Magiergilde und sucht nach der Notiz mit dem Titel „Sendschreiben vom Orden des Auges“. Werft einen Blick darauf, um die Quest „Von Messern und langen Schatten“ zu erhalten. Danach könnt ihr in das neue Abenteuer aufbrechen.

Als Belohnung für das Abschließen der Quest erhaltet ihr das Andenken „Uhrwerk-Obscuros“. Weitere Einzelheiten zum Start von „Clockwork City“  und zur Prologquest findet ihr auf der offiziellen Seite von Bethesda.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.