Login

Xbox One: Bei der Abwärtskompatibilität geht es laut Spencer nicht nur um finanzielle Aspekte

Xbox One: Bei der Abwärtskompatibilität geht es laut Spencer nicht nur um finanzielle Aspekte

In einem aktuellen Interview ging Microsofts Phil Spencer noch einmal auf die Abwärtskompatibilität der Xbox One ein. Wie er ausführt, geht es Microsoft bei dieser nicht nur um finanzielle Aspekte.

Ende des Jahres 2015 bedachte Microsoft die Xbox One mit einer Abwärtskompatibilität zur Xbox 360. Mittlerweile stehen mehr als 350 Xbox 360-Titel bereit, die dank der Abwärtskompatibilität auch auf der Xbox One gespielt werden können.

Bei der Xbox 360-Abwärtskompatibilität soll es allerdings nicht bleiben. Stattdessen gab Microsoft auf der diesjährigen E3 im Juni bekannt, dass auf kurz oder lang auch ausgewählte Titel der originalen Xbox auf der Xbox One gespielt werden können. Einen handfesten Termin gibt es allerdings noch nicht.


Xbox One X: Video zeigt das Innenleben der neuen Konsole

Anfang November erscheint mit der Xbox One X das neueste Mitglied der Xbox One-Familie. In einem aktuellen Video wird das Innenleben des Systems ausführlich be...

Xbox One: Phil Spencer spricht über die Abwärtskompatibilität

In einem aktuellen Interview sprach Phil Spencer, das Oberhaupt der Xbox-Sparte, noch einmal über die Abwärtskompatibilität und gab zu verstehen, dass dieser nicht nur finanzielle Aspekte zugrunde liegen. Stattdessen gehe es auch darum, dafür zu sorgen, dass die Xbox- und Xbox 360-Klassiker nicht verloren gehen.

"Ich sehe Spiele als eine Kunstform an. Allerdings können Konsolen-Titel verloren gehen, wenn die jeweiligen Hardware-Generationen verschwinden. Dadurch kann es schwieriger werden, die Spiele unserer Kindheit zu spielen. Man kann doch von dem lernen, was man als Kind gespielt hat. Natürlich ergeben sich für die Content-Inhaber dadurch gute Geschäfte. Als Spieler ist es allerdings genauso schön zu verstehen, wie sich unsere Art von Kunst entwickelt hat", so Spencer.

Quelle: GameSpot

Auch interessant

7   Kommentare  

  • Tofa

    Als Xbox 360 Besitzer der die meisten Spiele Digital erworben hat ist das schon ne feine Sache.


  • CAP

    Um ehrlich zu sein, ich brauch das nicht.
    Die einzigen beiden Spiele die ich gern noch spielen würde erscheinen zum einen nicht (Fable Anniversary) und zum anderen wurde es gerade veröffentlicht, nachdem ich es kurz zuvor dann doch noch auf der 360 durchgespielt habe (AC: Rogue).

    Aber für die die kein 360 hatten, sicher keine schlechte Sache.
    Das es aber zwingend eine KK oder 360 braucht um die Spiele zu kaufen, hilft dem ganzen sicher nicht weiter.
    Nichtmal die kostenlosen GwG 360 Titel lassen sich ohne KK auf der One laden…


    1. ByteMe

      Stimmt nicht ganz. Wenn man sein MS-Konnto mit PayPal verknüpft, ist keine KK mehr nötig. Das Problem hatte ich damals nämlich auch, weil anfangs bei der Verknüpfung der Konten was nicht funktioniert hat. Danach konnte man 360-Spiele ohne Probleme auch so kaufen.


  • ByteMe

    Ich mag Phil zwar nicht besonders, aber seine Aussage finde ich absolut richtig. Wenn die Plattformen abgelöst werden und Stück für Stück verschwinden, verschwinden irgendwann auch die "Perlen" die es auf der Plattform gab. Und das wäre echt schade, denn es gibt sicher einige ältere Titel die es wert sind, das man sie erhält und der heutigen Generation zugänglich macht.


  • Nelphi

    Ich finde auch, dass das richtig ist, auch wenn ich alte Konsolen die ich hatte sammle! Allein schon, dass der Anschluß alter Geräte immer schwieriger wird.

    Ich wünsche mir von Nintendo zB. dass Eshop klassiker dann auch nicht zig mal gekauft werden müssen.
    Nicht alles was man anbietet muss immer zum Geld verienen angeboten werden. Ein bissel Kundenliebe oder auch Produktstolz dürfen mit einfließen. Gerade bei solchen Dingen welche auch gerne mal als Kunstprodukt angesehen werden kann.
    Ich hoffe, dass es bei PlayStation 5 auch einzug erhällt, die Leistung sollte dann auch ausreichend sein, CellShip Spiele der 3er zu emulieren oder günstig zu konvertieren.
    PSNow kann trotzdem nebenher gehallten werden.

    Wird das wirklich von Generation zu Generation weiter getragen ist das ne tolle Sache, von mir aus sollen sie für Emulatoren für alte Gen ein wenig Geld verlangen um nicht auf Kosten sitzen zu bleiben, aber hier sollten sich Nintendo und SonyCE nen Beispiel an Microsoft nehmen.


Comments are closed.

Zum Thema

  • Xbox One: Weitere Spiele für die Abwärtskompatibilität

    vor 9 Stunden - Die Liste der abwärtskompatiblen Spiele, die den Weg von der Xbox 360 auf die Xbox One gefunden haben, wurde um vier weitere Game erweitert. Unter anderem kön...
  • Xbox Ultimate Game Sale: Summer-Sale mit über 700 Angeboten startet morgen

    vor 17 Stunden - Wie Major Nelson bekannt gab, startet am morgigen Donnerstag der große Xbox Ultimate Game Sale. Dieser soll interessierte Spieler mit mehr als 700 Angeboten l...
  • Xbox Controller: Armed Forces II Special Edition angekündigt

    vor 1 Tag - Microsoft hat den Xbox Wireless Controller in der "Armed Forces II Special Edition" angekündigt und zugleich mitgeteilt, dass er ab sofort vorbestellt werden ...
  • Xbox One: Microsoft kündigt Unterstützung von Dolby Vision an

    vor 7 Tagen - Wie Microsoft bestätigte, dürfen sich Besitzer einer Xbox One S oder einer Xbox One X in Kürze über ein weiteres Feature freuen. Die Rede ist von der Unters...
  • Xbox One Controller: Sport White Special Edition angekündigt

    vor 1 Woche - Mit dem "Xbox Wireless Controller – Sport White Special Edition" wurde für die Xbox One ein neuer Controller angekündigt, der in Kürze zum Preis von rund 7...