Halo 5: Xbox One X vs Xbox One im Grafikvergleich
Ab dieser Woche kann "Halo 5" auf der Xbox One X mit verschiedenen Verbesserungen gespielt werden, die ein Resultat der höheren Leistung der neuen Microsoft-Konsole sind. Nach dem Start eines neuen Youtube-Videos, das wie üblich komprimiert vorliegt, könnt ihr einige der Verbesserungen in Augenschein nehmen.

Der exklusive Shooter „Halo 5“ zählt zu den Spielen, die für die Xbox One X ein Update erhalten haben und die zusätzliche Leistung der Konsole entsprechend nutzen. Der spanische YouTuber ElAnalistaDeBits hat inzwischen einen 4K-Video-Vergleich veröffentlicht, der zeigt, wie „Halo 5“ auf der Xbox One und Xbox One X aussieht. Vor allem in den Vergrößerungen sind die visuellen Verbesserungen deutlich sichtbar. Behilflich ist dabei die höhere Auflösung der Enhanced-Version von „Halo 5“, die von höher auflösenden Texturen begleitet wird. Zudem profitiert „Halo 5“ auf der Xbox One X von einer besseren Texturfilterung und einer höheren Darstellungsdistanz.

Auch wenn „Halo 5: Forge“ bereits auf den Windows 10-PCs mit einer 4K-Auflösung gespielt werden kann, besteht lediglich die Möglichkeit, die Forge-Karten online zu meistern, während der Rest des Spiels (Kampagne und der eigentliche Multiplayer) in der Xbox One-Version von „Halo 5“ zur Verfügung stehen. Dank der neuen Konsole und der Enhanced-Version von „Halo 5“ liegen fortan alle Bestandteile des Shooters in der höheren Auflösung vor.

Auf ein Feature müssen die Spieler aber auch auf der Xbox One X verzichten. HDR unterstützt „Halo 5“ nicht. Der Grund liegt laut der Angabe der Entwickler darin, dass der Titel zu einer Zeit produziert wurde, in der HDR keine Rolle spielte und nicht weiter beachtet wurde. Es sei daher keine ganz so einfache Sache, „Halo 5“ nachträglich mit einem HDR-Support zu versorgen. Weitere Meldungen zu „Halo 5“ halten wir in unserer Themen-Übersicht für euch bereit. Unter anderem findet ihr dort die Meldung zur Bereitstellung des Xbox One X-Updates.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.