Login vorübergehend deaktiviert.

Microsoft: Xbox One X-Produzent möchte mehr in First-Party-Spiele investieren

Autor:
Microsoft: Xbox One X-Produzent möchte mehr in First-Party-Spiele investieren

Hat Microsoft in letzter Zeit zu wenige First-Party-Spiele veröffentlicht bzw. in Arbeit? Darüber lässt sich sicherlich streiten. Die Redmonder möchten die Kritik allerdings hinter sich lassen und mehr in die Erschaffung von exklusiven Inhalten investieren. Dazu zählt nicht zuletzt die Gründung oder der Kauf weiterer Studios. Das gab Microsofts Phil Spencer in einem aktuellen Interview bekannt.

In den vergangenen Wochen und Monaten kam mehrfach der Vorwurf auf, dass Microsoft zu wenige First-Party-Spiele in der Pipeline hat, auf die Xbox One-Spieler einen Zugriff erhalten. Auch wenn sich die Redmonder in den meisten Interviews mit der Spieleauswahl zufrieden zeigten, scheint das Unternehmen die Kritik mit einer neuen Welle an Exklusivprojekten aus der Welt schaffen zu wollen.

Laut Phil Spencer, Xbox Division Head and Executive Vice President of Games, möchte Microsoft die Investitionen in die Entwicklung von First-Party-Spielen erhöhen. Ein Teil dieser Initiative ist das Eröffnen und Kaufen von Studios. "Wir müssen wachsen, und ich freue mich darauf, genau das zu machen", so Spencer in einem Statement zu diesem Thema.


Xbox One X bestellen: Project Scorpio Edition wieder verfügbar und im Video

Seit heute kann die Standard-Version der Xbox One X vorbestellt werden, nachdem vor einigen Wochen die Project Scorpio Edition per Vorbestellung gesichert werd...

Im weiteren Verlauf betonte die Führungskraft: "Unsere Fähigkeit, großartige Inhalte zu erschaffen, muss eine unserer Stärken sein. Wir haben nicht immer auf gleichem Niveau investiert. Wir haben in Bezug auf die Investitionen Höhen und Tiefen durchgemacht." Die weiteren Aussagen von Spencer findet ihr auf der englischsprachigen Publikation Bloomberg.

Nicht nur neue Spiele braucht die Community, auch neue Konsolen. Eine neue Hardware dieser Art veröffentlicht Microsoft morgen mit der Xbox One X, die zum Preis von 500 Euro verkauft wird. Einige Grafikvergleiche zu verschiedenen aktuellen Spielen halten wir hier für euch bereit.

Auch interessant

Zum Thema

  • Microsoft: Ninja Theory und weitere Studios übernommen

    vor 2 Wochen - Wie im Rahmen der E3 2018 mitgeteilt wurde, ist Microsoft fortan im Besitz weiterer Studios. Dazu zählen Undead Labs ("State of Decay") und Playground Games ("...
  • Microsoft: Insider spricht von mehreren neuen First-Party-Studios

    vor 3 Wochen - Aktuellen Gerüchten zufolge soll Microsoft in den vergangenen Monaten gleich mehrere neue First-Party-Studios gegründet haben. Nähere Details nannte der für...
  • Microsoft: Möchte mit Kernmarken wie Halo oder Minecraft kreative Risiken eingehen

    vor 3 Wochen - Wie Matt Booty, Corporate Vice President der Microsoft Studios, in einem Interview bestätigte, möchte Microsoft zukünftig auch bei hauseigenen Kernmarken wi...
  • Microsoft: Angeblich Xbox-Support-Mitarbeiter durch kostenlose Helfer ersetzt

    vor 4 Wochen - Einem aktuellen Bericht zufolge hat sich Microsoft von Mitarbeitern getrennt, die zuvor mit dem Support beschäftigt waren. Offenbar mussten sie im Vorfeld unbe...
  • Microsoft auf der E3 2018: Die bisher größte E3 des Unternehmens

    vor 2 Monaten - Die E3-Pressekonferenz von Microsoft und die Show ansich sollen offenbar bisher nicht dagewesene Dimensionen erreichen. Das Unternehmen spricht von der bisher g...