Login vorübergehend deaktiviert.

Microsoft: Keine First-Party-Spiele für die PS4

Autor:
Microsoft: Keine First-Party-Spiele für die PS4

Microsofts Phil Spencer hat klargestellt, dass es derzeit keine Pläne gibt, jenseits von "Minecraft" irgendwelche First-Party-Spiele auf andere Konsolen zu bringen. Sie bleiben somit den Xbox One- und PC-Spielern vorbehalten. Ein Bericht des Wall Street Journals sorgte im Vorfeld für Verwirrungen.

Können PS4-Spieler auf ihrer Konsole in Zukunft Games wie "Halo", "Forza" und "Gears of War" in Angriff nehmen? Das spekulieren derzeit ein paar Redaktionen, nachdem Microsofts Phil Spencer im Vorfeld von einer Veröffentlichung der eigenen Spiele auf Systemen jenseits der Xbox One geplaudert hat. Schon im Fall von "Minecraft" ist das Unternehmen aus Redmond auf der PlayStation 4 vertreten.

Die Meldungen basieren auf einem Bericht des WJS, in dem Spencers Aufstieg zum Executive Vice President thematisiert wird. "In einem Interview sagte Spencer, dass seine neue Rolle zum Teil darauf ausgelegt ist, ihm mehr Spielraum zu geben, um Spieler auf jedem Gerät erreichen zu können, anstatt Spiele nur dazu zu nutzen, Windows erfolgreicher zu machen", schreibt das Wall Street Journal. "Das bedeutet, dass eines Tages weitere First-Party-Spiele von Microsoft auf anderen Plattformen erscheinen könnten, sagte er, beispielsweise auf Apples iPhone oder auch Sonys PlayStation 4, wie schon beim Bauspiel Minecraft".

Weiter: "Spencer bestätigte, dass der Verkauf von Konsolen wichtig ist. Er sagte aber auch, dass Microsoft sich mehr auf die Entwicklung von Spielesoftware und Diensten konzentrieren möchte. Er betonte, dass das Unternehmen den Erfolg des eigenen Geschäftes misst, indem es beispielsweise die Anzahl der Menschen aufzeigt, die den Onlinedienst Xbox Live nutzen."


Microsoft: Xbox One X-Produzent möchte mehr in First-Party-Spiele investieren

Hat Microsoft in letzter Zeit zu wenige First-Party-Spiele veröffentlicht bzw. in Arbeit? Darüber lässt sich sicherlich streiten. Die Redmonder möchten die ...

Diese Aussage wurde dahingehend interpretiert, dass Microsoft die First-Party-Spiele künftig auch auf Konsolen wie die PlayStation 4 veröffentlichen möchte. Das ist nicht der Fall, wie Spencer inzwischen auf Twitter zu verstehen gab. "Aktuell stellen wir Minecraft auf anderen Plattformen zur Verfügung. Das ist bekannt. Es gibt keine Pläne, es derzeit weiter auszubauen."

Auch interessant

Zum Thema

  • Microsoft: Ninja Theory und weitere Studios übernommen

    vor 2 Wochen - Wie im Rahmen der E3 2018 mitgeteilt wurde, ist Microsoft fortan im Besitz weiterer Studios. Dazu zählen Undead Labs ("State of Decay") und Playground Games ("...
  • Microsoft: Insider spricht von mehreren neuen First-Party-Studios

    vor 3 Wochen - Aktuellen Gerüchten zufolge soll Microsoft in den vergangenen Monaten gleich mehrere neue First-Party-Studios gegründet haben. Nähere Details nannte der für...
  • Microsoft: Möchte mit Kernmarken wie Halo oder Minecraft kreative Risiken eingehen

    vor 3 Wochen - Wie Matt Booty, Corporate Vice President der Microsoft Studios, in einem Interview bestätigte, möchte Microsoft zukünftig auch bei hauseigenen Kernmarken wi...
  • Microsoft: Angeblich Xbox-Support-Mitarbeiter durch kostenlose Helfer ersetzt

    vor 4 Wochen - Einem aktuellen Bericht zufolge hat sich Microsoft von Mitarbeitern getrennt, die zuvor mit dem Support beschäftigt waren. Offenbar mussten sie im Vorfeld unbe...
  • Microsoft auf der E3 2018: Die bisher größte E3 des Unternehmens

    vor 2 Monaten - Die E3-Pressekonferenz von Microsoft und die Show ansich sollen offenbar bisher nicht dagewesene Dimensionen erreichen. Das Unternehmen spricht von der bisher g...