Login

Steam: Weitere Änderungen an den Nutzer-Reviews halten heute Einzug

Steam: Weitere Änderungen an den Nutzer-Reviews halten heute Einzug
PC

Wie Valve bekannt gab, werden in Kürze weitere Änderungen an den Nutzer-Reviews auf Steam vorgenommen. Mit diesen soll verhindert werden, dass das Feature weiter missbraucht wird.

Bereits im September kündigten die Verantwortlichen von Valve diverse Änderungen an den Nutzer-Reviews der digitalen Download- und Gaming-Plattform Steam an.

Einer aktuellen Mitteilung des Unternehmens zufolge werden weitere Änderungen im Laufe des heutigen Tages Einzug halten. Mit diesen soll gewährleistet werden, dass das Review-System von Steam zukünftig nicht mehr missbraucht werden kann und den Spielern eine wichtige Hilfe beim Kauf neuer Spiele liefert.


Steam: Gabe Newell einer der reichsten Menschen der USA

Gabe Newell, der Mitgründer von Valve, zählt zu den 100 reichsten Menschen der USA. Er verfügt über ein geschätztes Vermögen von 5,5 Milliarden US-Dollar,...

Steam: Änderungen am Nutzer-Review-System halten heute Einzug

Wie es seitens Valve heißt, respektiert das Studio den Wunsch der Spieler, ihre Meinung zu einem Titel mitzuteilen. Allerdings müsse berücksichtigt werden, dass manche Rezensionen deutlich hilfreicher sind als andere. "Ein hilfreicher Spielbericht enthält genügend Informationen, damit Sie sich ein besseres Bild davon machen können, ob Ihnen ein Spiel gefallen könnte oder ob Sie ein Spiel lieber meiden sollten bzw. eine Alternative besser wäre", so Valve.

Und weiter: "Bis jetzt hat unser System nur danach geschaut, wie viele Leute einen Review 'hilfreich' oder ’nicht hilfreich' fanden und es werden dann die zehn Reviews hervorgehoben, welche die größte Prozentzahl an Nutzern hilfreich fanden. Da Spiele sich im Laufe der Zeit -manchmal auch drastisch- ändern, haben wir vor einiger Zeit ein Update eingeführt, um kürzliche hilfreiche Reviews hervorzuheben, da diese den aktuellen Status des Spiels besser reflektieren. Hierbei handelt es sich natürlich nur um die Standardeinstellungen auf der Shopseite und Sie können immer noch alle Reviews für ein bestimmtes Spiel einsehen, falls Sie weitere Nachforschungen anstellen möchten."

Hinzukommt laut Valve die Tatsache, dass es des Öfteren vorkommt, dass ein Nutzer bei lediglich einem Titel mehr als 10.000 Nutzer-Reviews mit "hilfreich" beziehungsweise "nicht hilfreich" bewertet. Hier liege auf der Hand, dass versucht werden soll, mit technischen Hilfsmitteln die Wertungen auf Steam zu manipulieren. Auch gegen diese Vorgehensweise sollen Maßnahmen ergriffen werden.

Alle weiteren Details zu den heutigen Änderungen am Nutzer-Review-System von Steam findet ihr auf der offiziellen Website.

Auch interessant

0   Kommentare  

Zum Thema

  • Steam: Midweek-Madness-Sale mit neuen Angeboten gestartet

    vor 7 Tagen - Ab sofort steht auf Steam der neueste Midweek-Madness-Sale bereit. Zu den Angeboten dieser Woche gehören "Planet Coaster", "Portal: Bridge Constructor" oder d...
    PC
    0
  • Steam: Großer Summer Sale mit zahlreichen Angeboten gestartet

    vor 4 Wochen - Wie Valve bekannt gab, startet auf der hauseigenen Gaming- und Vertriebsplattform Steam mit sofortiger Wirkung der große Summer Sale 2018. Dieser wartet mit za...
    PC
    0
  • Steam: Neues Tool ermöglicht euch einen Blick auf eure bisherigen Ausgaben

    vor 4 Wochen - Ab sofort steht auf der digitalen Vertriebs-Plattform Steam ein neues Tool bereit. Mit diesem wird interessierten Spielern die Möglichkeit geboten, einen Blick...
    PC
    0
  • Steam: Die Unterstützung von Windows XP und Windows Vista wird Ende 2018 eingestellt

    vor 1 Monat - Wie Valve auf dem hauseigenen Blog bekannt gab, wird die Steam-Unterstützung von Windows XP und Windows Vista eingestellt. Ab dem 1. Januar 2019 kann der Servi...
    PC
    0
  • Steam: Midweek Madness-Sale mit Devil May Cry und mehr gestartet

    vor 2 Monaten - Wie Valve bekannt gab, steht auf der digitalen Vertriebs- und Gaming-Plattform Steam ab sofort der neueste Midweek Madness-Sale bereit. Dieses Mal kommen unter ...
    PC
    0