Login

Cyberpunk 2077: CD Projekt spricht über die Kosten

Autor:
Cyberpunk 2077: CD Projekt spricht über die Kosten

In einem aktuellen Interview mit der polnischen Seite Puls Biznesu ging der CEO von CD Projekt auf die Produktionskosten von "Cyberpunk 2077" ein. Diese werden höher als beim erfolgreichen "The Witcher 3: Wild Hunt" ausfallen. Allerdings glaubt das Unternehmen auch an eine höhere Verkaufszahl bzw. ein höheres Umsatzpotential.

Mit "The Witcher 3: Wild Hunt" haben die Entwickler von CD Projekt riesige Erfolge gefeiert. Das Setting hat gepasst, die Qualität beeindruckte die meisten Spieler und auch die Marketingabteilung schaffte es, die Kunden zu begeistern. Beispielsweise wurden nach dem Launch zahlreiche Download-Zusätze kostenlos vergeben. Mit "Cyberpunk 2077" steht das nächste große Projekt des Studios an. Alles soll größer und besser werden. Und auch mehr Entwickler sind beteiligt. Das hat allerdings einen Nebeneffekt: Die Produktion wird teurer.

In einem Gespräch mit den Redakteuren des polnischen Magazin Puls Biznesu, betonte der CEO Adam Kicinski zunächst, dass "The Witcher 3" etwa 85 Millionen Dollar verschlungen hat. Etwa die Hälfte davon waren Marketingkosten. 25 Millionen Dollar flossen in die direkte Produktion. Im Fall von "Cyberpunk 2077" rechnet das Team mit höheren Ausgaben. Im Gegenzug glaubt CD Projekt Red aber auch, dass "Cyberpunk 2077" mehr Einnahmen erzielen könne. Kicinski schreibt "Cyberpunk 2077" ein höheres Umsatzpotential zu.


Cyberpunk 2077: Veröffentlichungstermin nicht vor 2019 bekannt

Wann kommt "Cyberpunk 2077" in den Handel? Das werden wir so schnell nicht erfahren. In einem aktuellen Interview mit Adam Kiciński, Präsident von CD Projekt ...

"The Witcher 3: Wild Hunt" fand weltweit mehr als zehn Millionen Abnehmer. Im Jahresbericht 2016 war bereits von einem Umsatz in Höhe von 240 Millionen Dollar die Rede. Ob das Setting von "Cyberpunk 2077" tatsächlich mehr Verkäufe generieren kann, wird sich in den kommenden Jahren zeigen. Genügend Budget ist allerdings vorhanden. CD Projekt Reds betonte bereits vor einiger Zeit, dass der finanzielle Erfolg von "The Witcher 3" der Türöffner zu einem ambitionierten "Cyberpunk 2077" sei.

Auch interessant

9   Kommentare  

  • The ultimate Player

    Nachdem, was CD Projekt mit the witcher 3 abgeliefert hat, ist dieses game eines der am meist erwarteten Spiele für mich. Wird aber wohl leider noch länger dauern, bis es erscheint.


  • TheTrueGamer

    "die Qualität beeindruckte die meisten Spieler"

    Naja, also es hat schon ne Weile gedauert bis die unzähligen Bugs und Fehler in dem Spiel gepatcht wurden.


  • TSsixtyONE

    kann den Hype um Witcher 3 kein bisschen verstehen, gameplay ist 0815 und auch die Kämpfe langweilig, immer dasselbe Setting. Das einzig gute sind die Zwischensequenzen der Quests. Es ist definitiv ein gutes Spiel aber der Hype ist echt mal übertrieben. Cyberpunk könnte aber ein echter Hit werden, da die Firma definitiv daran interessiert ist Ihren Image nicht zu schädigen und noch mehr Held zu verdienen


    1. The ultimate Player

      Das haben glücklicher weise genügend andere Gamer und Kritiker anders gesehen. Außerdem sagst du erst, dass in dem spiel "nur" die zwischensequenzen gut sind und dann ist es laut dir doch ein insgesamt gutes spiel.
      Aber auch egal. Für mich neben the last of us, das beste Spiel der letzten gut 10 Jahre und der "Hype" ist meiner Meinung nach auch gerechtfertigt.


      1. TSsixtyONE

        Der letzten 10 Jahre, genau das meine ich mit Hype, The Witcher 3 hat nichts neues und es spielt sich nicht besser als andere spiele, nur die Story wird gut erzählt. Es gibt genug Tausend Spiele die von kritikern gefeiert werden aber keines hat so einen Hype wie es Witcher 3 hat, unverständlich. Aber jedem das seine.


  • Haggy

    Die Hälfte für Marketing also über 40 Mio?
    Dafür ist es aber eher selten in den Medien präsent, außer man geht auf Gamingseiten.

    Werbung hab ich für das Game noch nie gesehen.

    Finde das auch bisserl balla balla, bei einem so bekannten Studio kann man doch weitestgehend auf Marketing verzichten.


Comments are closed.

Zum Thema

  • Cyberpunk 2077: Witcher 3-Komponist mischt mit

    vor 4 Tagen - Der "The Witcher 3"-Komponist Marcin Przybylowicz ist an der Produktion des kommenden Rollenspiels "Cyberpunk 2077" beteilt. Auch bei diesem Spiel übernimmt er...
  • Cyberpunk 2077: Auch andere Studios hatten Interesse an der Lizenz

    vor 6 Tagen - Mit "Cyberpunk 2077" erwartet uns in den kommenden Jahren ein vielversprechendes Rollenspiel aus dem Hause CD Projekt. Und wie Mike Pondsmith, Schöpfer von "Cy...
  • Cyberpunk 2077: CD Projekt spricht über den aktuellen Entwicklungsstand

    vor 7 Tagen - Laut den polnischen Entwicklern von CD Projekt verläuft die Entwicklung von "Cyberpunk 2077" intern wie geplant. Da das Studio die Latte sehr hoch gelegt hat, ...
  • Cyberpunk 2077: Konsequenzen für Taten sollen über das übliche Gut- und Böse-Schema hinausgehen

    vor 1 Woche - Laut Mike Pondsmith, dem Schöpfer des Pen-&-Paper-Rollenspiels Cyberpunk 2020, soll "Cyberpunk 2077" mit einem Konsequenzen-System aufwarten, das die Tate...
  • Cyberpunk 2077: Mike Pondsmith verteidigt die First-Person-Sicht

    vor 2 Wochen - "Cyberpunk 2077" lässt euch den Titel aus der First-Person-Ansicht erleben. Warum das so ist, hat Mike Pondsmith erklärt, der einst die Vorlage "Cyberpunk 202...