Final Fantasy: Square Enix über die Weiterentwicklung der Marke
Es bleibt dabei: Mit "Final Fantasy" geht es im kommenden Jahr weiter. Nicht nur der Support von "Final Fantasy 14" und "Final Fantasy 15" soll weiterlaufen, auch ist von einigen Events die Rede, in deren Rahmen wohl die eine oder andere Ankündigung erfolgen dürfte. Darauf verwies der CEO von Square Enix in einem aktuellen Interview.

Yosuke Matsuda, der CEO von Square Enix, hat sich in einem aktuellen Interview nochmals der Zukunft der „Final Fantasy“-Reihe gewidmet. Dabei betonte er einmal mehr, dass die Fans der Marke auch im kommenden Jahr Neuigkeiten zu Gesicht bekommen werden. In diesem Zusammenhang ist von mehreren Jubiläumsveranstaltungen die Rede, die vorbereitet werden.

Zunächst nutzte Matsuda allerdings die Gelegenheit, um sich bei den Fans zu bedanken. „Ich möchte an dieser Stelle die Gelegenheit nutzen und mich bei allen Fans der Final Fantasy-Serie bedanken. Es erfreut mich, sehen zu können, dass die Marke nach 30 Jahren noch immer so gemocht wird“, so Yosuke Matsuda in einem jüngst geführten Gespräch mit den Redakteuren der Weekly Famitsu.

Im weiteren Verlauf kam der Mann auf das kommenden Jahr zu sprechen, das schon in einem vorangegangenen Interview thematisiert wurde: „Im Namen des Unternehmens werden wir, neben unserem Dank an alle Spieler, mehrere Jubiläumsveranstaltungen vorbereiten. Da wir die Serie ab dem kommenden Jahr weiterentwickeln werden, bedanken wir uns für euer anhaltendes Interesse an der Final Fantasy-Marke.“

Auch ohne aktuelle Neuankündigungen ist die Marke für Square Enix eine große Sache. Weiterhin läuft der Support von „Final Fantasy 14“ und „Final Fantasy 15“. Auf Basis des neuen „Game as a Service“-Ansatzes der Japaner soll er auch im kommenden Jahr fortgeführt werden. Zugleich scheinen die Weichen für eine mögliche Enthüllung von „Final Fantasy 16“ oder eines vergleichbaren Projektes gestellt zu sein.

(*) Bei Links zu Amazon, Media Markt, Saturn und einigen anderen Händlern handelt es sich in der Regel um Affiliate-Links. Bei einem Einkauf erhalten wir eine kleine Provision, mit der wir die kostenlos nutzbare Seite finanzieren können. Ihr habt dabei keine Nachteile.