Login

Living Dark: Neues Spiel von Dean Hall angekündigt – Zwei Videos

Autor:
Living Dark: Neues Spiel von Dean Hall angekündigt – Zwei Videos

RocketWerkz ist das neue Studio des "DayZ"-Schöpfers Dean Hall und hat ein neues Projekt namens "Living Dark" angekundigt, das sich mit einem prozeduralen Storytelling einen Namen machen soll. Die ersten beiden Videos sind verfügbar. Drei weitere folgen im Laufe der Woche.

Der "DayZ"-Schöpfer Dean "Rocket“ Hall hat mit RocketWerkz vor einiger Zeit ein eigenes Entwicklerstudio gegründet, das mit "Living Dark" ein weiteres Spieleprojekt in der Mache hat. Dabei handelt es sich laut der offiziellen Beschreibung um ein Neo-Noir-Adventure, das mit einer prozeduralen Erzählung überzeugen soll.

Die Ankündigung des Spiels erfolgte zusammen mit einem ersten Trailer, der nicht allzu viel vom Spiel offenbart. Gameplay-Szenen bekommt ihr nicht zu Gesicht, allerdings wird bereits die düstere Atmosphäre verdeutlicht, die ihr als Spieler in diesem Zukunftsszenario, das euch in die fiktive Stadt Vox verfrachtet, erwarten könnt. Am Ende des Videos seht ihr den Sturm eines Gebäudes. Und dabei kommen zum Teil nicht-menschliche Figuren zum Einsatz.

Auf der offiziellen Seite von "Living Dark" ist von kaum kontrollierbaren Spannungen die Rede, da die Gerechtigkeit nur den Mächtigen zuteil wird. Letztendlich verfrachtet euch "Living Dark" in eine offene Spielwelt, in der ihr in verschiedenen Bezirken unterwegs seid. Sie alle weisen eigene soziale und kulturelle Eigenschaften auf. In den Bezirken trefft ihr auf recht unterschiedliche Missionen, Charaktere und Gegenstände.

In "Living Dark" sollt ihr einen wesentlichen Einfluss auf die Geschichte haben. So ist es beispielsweise euch überlassen, ob ihr euch einer bestimmten Gruppe anschließt oder euer Glück als Einzelkämpfer versucht. Sämtliche Entscheidungen werden einen Einfluss auf die Handlung haben und ihr werdet ständig mit den Konsequenzen konfrontiert. Die Charaktere, Dialoge und Missionen sollen "prozedural" gestaltet werden. Damit werde jedes Spielerlebnis einzigartig und nicht wiederholbar ausfallen.

Im Spielverlauf beschäftigt ihr euch mit Kämpfen, Infiltrationen und der Nutzung von Technologien. Dabei spielt unter anderem die Tatsache eine Rolle, dass den Bürgern von Vox sogenannte Metachips implantiert wurden. Sie enthalten persönliche Informationen sowie Bankdaten und medizinische Aufzeichnungen. Damit lassen sich beispielsweise Passwörter knacken oder neue Identitäten erschaffen.

An der Entwicklung von "Living Dark" sind mehrere mehr oder weniger bekannte Entwickler beteiligt, darunter der Creative Director Rashad Redic, der bereits an Spielen wie "Fallout 3", "Skyrim" und "Crysis 3" beteiligt war. In den kommenden Tagen sollen weitere Trailer folgen. Von insgesamt fünf dieser Clips ist die Rede. Zwei von ihnen wurden bereits zur Verfügung gestellt. Wann "Living Dark" erscheinen soll, ist noch unklar.

Auch interessant

1   Kommentare  

  • Vodnik

    Der Typ hat bis heute keines seiner 3 Spiele je zu Ende entwickelt, dass entwickler von crytek rangenommen wurden hies es wird der abfall der entwickler eingestellt welcher beim insolvenzverfahren und der entlassungswelle bei crytek noch übrig blieb. ohje das kann was werden.


Comments are closed.